Cala Rajada

- Ein Reisebericht -

Im Sommer 2009 habe ich den wohl schönsten Urlaub meines Lebens verbracht.

Mit meiner damaligen Freundin bin ich relativ spontan nach Spanien geflogen, genauer nach Cala Rajada.

Dies liegt in Capdepera, einer der schönsten Gegenden Spaniens.

Der Flug war komfortabel und gut. Wir wurden mit den üblichen Snacks und Getränken versorgt, ich hatte Druck auf den Ohren, es liefen einige Kurzfilme - aber nach circa 3 Stunden ist man dann auch schon angekommen.

Dann hieß es Gepäck abholen, den Bus zum richtigen Hotel suchen und bei 35°C Richtung Hotel aufbrechen.

Der Busfahrer und die restlichen Gäste waren trotz der Hitze und trotz eines vorherigen Fluges bester Laune.

Man hat sich bekannt gemacht, miteinander Musik gehört, gesungen, geplaudert und schon war die knapp einstündige Fahrt an die Küste vorbei.

Im Hotel haben wir direkt eingecheckt - es war spät und wir waren müde. Trotzdem haben wir es uns nicht nehmen lassen noch eine erste Runde an der Strandpromenade zu drehen. Alles war wunderbar ausgeleuchtet. Die Laternen versprühten eine ungemein schöne Atmosphäre, wir waren wirklich glücklich und zufrieden mit unserem ersten Ausflug durch Cala Rajada.

Das Hotelzimmer war zweckmäßig ausgestattet. Die Betten hätten ein bisschen gemütlicher sein können, jedoch waren wir alles in allem sehr zufrieden. Die Zimmer waren sauber, die Dusche und das WC waren rein, besser hätten wir es sicherlich nur in einer anderen Preisklasse treffen können.

Morgens, nach dem Aufstehen, sind wir dann direkt zum Frühstücksbuffet geschlendert.

Es gab wirklich alles was das Herz begehrt: von Broten, Brötchen, Müsli, Kaffee, Wurst, Käse, Rührei bis hin zu spanischen Exoten wie Calamaris-Ringen oder ähnliches. Diese musste ich zwar nicht unbedingt zum Frühstück verzehren, aber wer es mag, der war sicherlich reichlich zufrieden.

Nach dem Frühstück haben wir eine kurze Verdauungspause gemacht und dann ging es direkt zum Strand. Die schönste Bucht in Cala Rajada ist circa 15 Minuten Fußweg entfernt - mit Luftmatraze, Sonnenschirm und Flipflops werden 15 Minuten mehr als man denkt, aber es ist machbar.

An der Bucht angekommen hatten wir freie Sicht auf klares Wasser und ankernde Boote. Wir haben unser Lager aufgeschlagen - der Strand war aufgrund der morgendlichen Frühe - noch sehr leer. Wir hatten freie Platzwahl.

Die ersten Züge im Wasser haben wir nach dem ausgedehnten Frühstück und der kurzen Nacht mehr als genossen. Die Sonne schien, das Wasser war angenehm temperiert, es war klasse.

Zur Mittagszeit haben wir den Strand dann wieder verlassen - wer braucht schon einen Sonnenbrand im Urlaub?

Stattdessen haben wir lecker gegessen und haben uns die Gegend angeschaut.

Diesen Turn haben wir die kompletten sechs Tage verfolgt. Nie wurde es langweilig, weil Cala Rajada so vielfältig und schön ist. Und als der Urlaub zu Ende war, waren wir schon irgendwie traurig wieder heim zu müssen. Aber eins weiß ich: das war nicht der letzte Urlaub in Spanien - gerade in der angesprochenen Gegend. Es war zauberhaft.

Jan Hundertmark

Cala Rajada

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!