Ein Wochenende in Bremen

- Ein Reisebericht -

Ein Wochenende in Bremen zu verbringen, kann ein interessanter, vielseitiger aber auch erholsamer Urlaub werden. Ein selbstorganisierter Urlaub in Bremen ist nämlich genau dann richtig, wenn man auf der Suche nach all diesen Eigenschaften eines Urlaubs ist.

Besonders sehenswert und auf keiner touristischen Stadterkundung fehlen, dürfen eine Vielzahl an Bauwerken im Innenstadtbereich. Allen voran steht dabei beispielsweise das historische Rathaus mit seinem alten Ratskeller, einem hervorragenden Restaurant. Täglich werden im Keller und im Rathaus selbst Führungen angeboten, die besonders empfehlenswert ist. Auch der Dom ist durch seine beeindruckende Bauweise natürlich ebenso eine Attraktion wie der an ihn grenzende Bleikeller, in dem mumifizierte Leichen begutachtet werden können.

Eine besonders schöne Sehenswürdigkeit, die kostenlos zu bestaunen ist, ist das Schnoorviertel, ein sehr beschauliches und romantisches historisches Viertel, das besonders durch seine kleinen und engen Gassen Reisende aus aller Welt erstaunen lässt. Thematisch ähnlich ist auch die sog. Böttchergasse angelegt, die ursprünglich den Fassmachern, den sog. Böttchern, als Arbeitsstätte diente. Beide Attraktionen dürfen auf einem selbstorganisierten Urlaub in Bremen keinesfalls fehlen, da sie nahezu einmalig sind.

Neben dem historischen Stadtkern lockt allerdings auch eine Art historischer Hafen, die Schlachte, die heute eine Meile aus Bars und Restaurants dort zu bieten hat, wo früher zahlreiche Schiffe fest machten. Aber auch heute noch gibt es hier Schiffe, wie beispielsweise das Pfannkuchenschiff oder das Theaterschiff. Unweit von hier an der Haltestelle Herdentor lockt ein echter Geheimtipp alle, die gern Cocktails trinken, an. Das Hillmanns lockt mit einer Happy Hour von 19 bis 24 Uhr, in der alle Cocktails zum Preis von 3,90 Euro angeboten werden. Geschmacklich und preislich also sehr lohnenswert.

Bremen besticht den Reisenden aber nicht nur durch städtisches Flair, sondern auch durch die grüne Lunge der Stadt, den Bürgerpark, sowie weitere zahlreiche andere Parks und Gärten. Der Bürgerpark ist historisch gewachsen und zieht sich vom Hauptbahnhof bis zur Universität Bremen. Das besonders schöne ist hier der natürliche Charakter, der auch noch dadurch unterstrichen wird, dass hier freilebende Rehe zu finden sind. Aber auch der kleine Tierpark mit einheimischen Tierarten sowie der Ruderbootverleih locken Groß und Klein in den Bürgerpark.

Besonders schön sind aber auch der Osterdeich, der sich direkt an der Weser am Weserstadion befindet, und die Wallanlagen, die sich einmal um die gesamte Innenstadt ziehen und somit einen grünen Gürtel darstellen.

Alles in allem ist Bremen für einen Kurzurlaub, sicher aber auch für länger, sehr empfehlenswert, da hier sicher für jeden etwas zu finden ist, was ihn begeistern wird.

Bremen

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!