Ein ereignisreiches Wochenende in Amsterdam

- Ein Reisebericht -

Im November 2011 beschlossen wir, vor Weihnachten noch ein Wochenende Urlaub zu machen. Es verschlug uns nach Amsterdam.Amsterdam Amsterdam ist auch zu dieser Jahreszeit wunderschön und man kann dort viele historische Gebäude besichtigen. Neben dem Wachsfigurenkabinett der Madame Tussaud’s, besichtigten wir den Königspalast, den Vondelpark und den Albert-Cuip-Markt.

Der Albert-Cuip-Markt war ein beeindruckendes Erlebnis. Noch nie habe ich einen so großen und bunten Markt gesehen. Einziges Manko an Amsterdam waren die Verständnisschwierigkeiten. Mit Händen und Füßen haben wir uns unterhalten, was zuweilen sehr lustig wurde. Die Menschen dort sind alle sehr herzlich und wir hatten eine Menge Spaß. Langeweile kam zu keiner Zeit auf, denn wir haben viel besichtigt. Sehr beeindruckt hat uns die alte Kirche im Rotlicht Viertel. In Amsterdam nennt man diese Kirche Oude Kerk. Die Kirche ist wirklich beeindruckend und wir hätten nie eine so alte und schöne Kirche in diesem Viertel vermutet. Es ist von Vorteil, wenn man sich einen Stadtführer kauft oder einen geführten Stadtrundgang macht, denn es gibt wahnsinnig viel zu sehen und es ist schwierig alles in wenigen Tagen zu besichtigen. Man sollte sich unbedingt ein paar Tage Zeit nehmen um die vielen Musen zu besuchen. Interessant war auch das Marihuana Museum, aber am den größten Eindruck hat das Anne Frank Haus hinterlassen. Es ist ein seltsames Gefühl, welches man nur schwer beschreiben kann, wenn man dieses Haus besichtigt. Die Gefühle fahren buchstäblich Achterbahn und man braucht einige Zeit, um danach wieder richtig denken zu können. Es ist traurig und beeindrucken zugleich und man weiß nicht genau, wie man diese Eindrücke richtig verarbeiten soll. Bei einem heißen Kaffee sprachen wir über das gesehene und besichtigten noch einige kleine Läden und Straßen. In Amsterdam kann man sehr gut Kaffee trinken und auch das Essen dort ist hervorragend.

Es lohnt sich auf jeden Fall Amsterdam einmal zu besichtigen und man sollte vor allem Das Anne Frank Haus besuchen, denn es hinterlässt einen bleibenden Eindruck, auch wenn die Menschen schon seit vielen Jahren nicht mehr dort leben, spürt man doch immer noch, wie es dort gewesen sein muss. Man kann sich sehr gut vorstellen wie schwer es wohl war, in diesem kleinen Häuschen versteckt mit so vielen Menschen leben zu müssen. Auch wenn einen im ersten Augenblick etwas seltsam zu Mute ist, sollte man bei einer fahrt nach Amsterdam dorthin gehen. Amsterdam ist auf jeden Fall eine Reise wert und man sollte sich viel Zeit nehmen um alles anschauen zu können. Nach so einem Stadtrundgang kann man sich in einem der kleinen Cafés erholen und etwas essen oder Kaffee trinken. Wir werden auf jeden Fall im Frühjahr wieder nach Amsterdam fahren, denn dann soll der Vondelpark noch schöner und der Markt noch bunter sein.

G.Baumgärtner

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!