Eine Reise in die Hauptstadt

- Ein Reisebericht -

Endlich Urlaub, also muss man jeden freien Tag ausnutzen und genießen.... Aber wohin, die Frage stellt man sich wohl jedes Jahr.

Nach langem überlegen schaute meine Frau und ich die Deutschlandkarte an und kamen beide auf die selbe Stadt, nämlich '' Berlin''. Da wir nur einen Kurztrip wollten, entscheiden wir uns mal für 3 Tage in die Landeshauptstadt zu reisen. Also haben wir es gleich selbst organisiert ohne irgendetwas im Internet zu buchen, außer das Hotel. Ja das musste man schon buchen, es war zwar ziemlich kurzfristig, aber wir hatten das Glück, dass Ostern war.

Also dann mal ran und fix die Koffer gepackt, das Auto voll getankt, und die Stimmung ist auch da, was kann da schon schiefgehen?.

Da wir in Rastatt wohnen und ca. 700 km vor uns haben, müssen wir uns auf eine lange Nachtreise wohl einstellen müssen. Es sind immerhin knappe 7 Stunden Fahrzeit, quer durch Deutschland.

Die Straßen sind Nachts sehr ruhig, wenn nicht sogar zu ruhig, das wiederum wirkt sich auf die Müdigkeit aus. Wir sind um 00 Uhr losgefahren und schon nach wenigen Minuten waren wir schon auf der Autobahn A5 Richtung Karlsruhe.

Die ersten 2 Stunden verliefen tadellos. Das Hauptproblem war aber immernoch die Müdigkeit. Was hilft wohl dagegen?

Kaffee?, häufige Pausen oder doch lieber Energy Drinks. Wir haben uns geeinigt der letzten Möglichkeit eine Chance gegeben.... '' Red Bull'' es verleiht ja Flügel und tatsächlich bei 2 Dosen innerhalb von 5 Minuten merkt man sofort deren Wirkung.

Der Weg ist sehr gut zu fahren erst auf die A5(Karlsruhe), danach auf die A6(Heilbronn/Nürnberg) nach der A6 am Nürnberger Kreuz die letzte und gute alte A9, die bis direkt nach Berlin führt. Den ersten Zwischenstopp gab es an der Bergstraße und da mussten wir sogar schon Tanken, sodass wir Berlin mit genügend Benzin erreichen. Somit hatten wir noch knapp 4 Stunden Fahrzeit noch vor uns.

Um circa 7,30 Uhr morgens erreichten wir das Hotel, das ich am Vortag gebucht hatte. Es war direkt am Kurfürstendamm (Knesebeckstraße) Tiergarten Bezirk

Am dritten, dem letzten Tag verbrachten wir fast den halben Tag im Tiergarten, es ist nur knapp 1,5 Kilometer von unserem Hotel entfernt, also sind wir gleich mal zu Fuß dahin spaziert um den Berliner Tiergarten mal zu erkunden. Sehr große Distanzen muss man gewohnt sein, der Zoo ist nämlich gigantisch groß und wer so etwas nicht gewohnt ist, der wird am nächsten Tag seinen Muskelkater auf jeden Fall spüren.

Um 18 Uhr sind wir dann auschecheckt, da wir nicht so spät zu hause sein wollten. Und dieser selbstorganisierte Kurztrip hat sich auf jeden Fall gelohnt, ich würde jeder Zeit wieder gerne Nach Berlin fahren, wenn aber bloß nicht die lange Reise wäre.

A. Luboja

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!