Eine Woche Italien pur am Gardasee!

- Ein Reisebericht -

Im September 2010 hat unsere vierköpfige Familie einen wunderschönen einwöchigen Urlaub am Gardasee verbracht. Dort waren wir zum ersten Mal und haben schon nach den ersten Tagen beschlossen, dass das nicht das letzte Mal war! Im folgenden Text erfahren Sie, was uns an diesem Urlaub so gut gefallen hat!

Wir sind bewusst nach den Sommerferien an den Gardasee gefahren. Von Bekannten hatten wir gehört, dass in den Schulferien extrem viel Verkehr sei und man auf der bekannten Gardesana in einem endlosen Stau steht. Die Gardesana ist die zentrale Uferstraße, die fast um den ganzen Gardasee reicht. Wir haben unsere Entscheidung außerhalb der Saison zu fahren, haben wir überhaupt nicht bereut. Der Verkehr war absolut unproblematisch und auch in unserem Feriendorf und bei den Ausflügen waren wir fast allein!

Unser Feriendorf war in dem mondänen Ort Gardone Riviera am Westufer des Gardasees. Schon die Hinfahrt zu diesem Ort ist ein absoluter Traum. Die Fahrt auf der Gardesana nach Gardone Riviera geht durch viele Tunnel hindurch, die mit Lichtschachten versehen sind. Durch diese sieht man immer wieder auf den in der Sonne glitzernden wunderschönen Gardasee. Auch die Kinder waren begeistert. Zum einen von den vielen Tunneln und zum anderen von den vielen Surfern, die vor allem im Nordwesten des Gardasees anzutreffen sind. Der Ort Gardone Riviera zeichnet sich durch wunderschöne Villen aus und beeindruckende Pflanzen und Blumen. Trotz des Monats September waren wir begeistert von der beeindruckenden und üppigen Blumenpracht!

Gardone Riviera ist bekannt für sein mediterranes Klima. Auch das konnten wir voll und ganz bestätigen. Auch der Gardasee war sehr warm, so dass es fast kein richtiger Erfrischungseffekt war, darin zu baden. Zwar hatten wir in unserer Urlaubswoche zwei Regentage, aber das war nicht weiter schlimm. Denn obwohl es morgens geregnet hatte, war es am Nachmittag schon wieder schönes Wetter und wir konnten somit jeden Tag Ausflüge machen.

Unser Ferienhaus war in einem Feriendorf-Komplex oberhalb von Gardone Riviera. Unser Balkon des Ferienhauses hatte einen gigantischen Blick über den Gardasee, so dass wir viel Zeit auf diesem Balkon verbrachten und uns wunderbar entspannen konnten. Der Balkon war so groß, dass sogar die Kinder genug Platz zum Spielen hatten. Der Gardasee wird in Höhe von Gardone Riviera breiter und wenn das Wetter diesig ist, hat man das Gefühl am Meer zu sein! Das Ufer gegenüber ist dann nicht mehr sichtbar. Am Abend sieht man die Lichter am anderen Ufer, die wie eine leuchtende Perlenkette aussehen! Wunderschöne Abende sind somit garantiert!

Zwei Ausflüge möchte ich besonders hervorheben! Rocca die Manerba ist ein Berg in Manerba, von dem man einen wunderbaren Weitblick hat. Besonders gut sieht man auf die Isola di Garda. Die Abende kann man wunderbar in dem luxuriösen Ort Salo ausklingen lassen. Mit tollen Restaurants und exquisiten Läden, lädt die Stadt zum Verweilen ein. Sehr zu empfehlen ist die Eisdiele am Dom von Salo. Diese hat ein wunderbares Schokoladeneis!

Der Reise an den Gardasee ist sehr zu empfehlen. Auch unseren zwei kleinen Kindern hat es super gefallen!

Anonym

Salò

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!