Eine abwechslungsreiche Rundreise in Wien

- Ein Reisebericht -

Früh morgens um vier ging es los uns erwartete ein Wochenende in Wien. Unsere 2 -tägige Rundreise war gut geplant und wir wollten alle Sehenswürdigkeiten dieser schönen Stadt besichtigen, den Prater, Schloss Schönbrunn und natürlich als eingefleischte Fans: das Sissi Museum.

Leider standen wir bei unserer Hinfahrt mit dem Auto 3 Stunden im Stau und unser Zeitplan kam etwas ins wanken. Endlich angekommen stürmten wir gleich den Tiergarten Schönbrunn und waren begeistert von der Artenvielfalt und den schönen Spaziermöglichkeiten des Parks. Der Eintritt war vollkommen ok und das Essen in einem der Cafés des Parks konnte auch mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten.

Danach stand die Attraktion für alle Sissi Fans an, Besichtigung des Schlosses Schönbrunn mit dem integrierten Sissi Museum, welches ich jedem Sissi Fan nur ans Herz legen kann. Man wird mit vielen Information über die ermordete Kaiserin versorgt und sieht viele persönliche Gegenstände, sowie atemberaubende Kleider die sie trug. Danach machten wir uns auf den Weg die umliegenden Gärten zu besichtigen und eine Kutschfahrt zu unternehmen.

Am nächsten Morgen ging es mit der Tram in die Innenstadt wo wir die Hofburg, die ehemalige Kaiser Residenz besichtigen wollten. Leider ist es in der Hofburg verboten Fotos zu machen, aber dafür kann man sich im Souvenirshop einen Bildband mit allen beeindruckenden Räumen und Gegenständen kaufen.

Den Nachmittag hatten wir extra freigelassen um shoppen zu gehen und durch Wien zu schlendern.

Wien ist eine Stadt in der man sich sofort wohl fühlt obwohl eine Großstadt hat man in Wien durch die vielen Parkanlagen das Gefühl als wäre man in einer Kleinstadt. Die Wiener sind sehr freundlich, hilfsbereit und aufgeschlossen. Man wird überall mit einem freundlichen Hallo und einem Lächeln begrüßt.

Für das leibliche Wohl ist in Wien auch bestens gesorgt es gibt viele kleine Cafés in denen man die national Gerichte wie Wiener Schnitzel oder die berühmte Sacher Torte verspeisen kann.

Am Abend stand endlich der Prater dem berühmten Vergnügungspark auf unser Liste. Als erstes machten wir eine Fahrt mit dem Riesenrand, in den Gondeln kann man sogar Geschäftsessen oder romantische Candel- Light - Dinner veranstalten, die Organisatoren des Praters bieten dies alles an.

Wir hatten Glück das es schon später am Abend war uns die meisten Fahrgeschäfte nicht überfüllt waren so konnte wir vieles ausprobieren und haben uns auf die verschiedenen Achterbahnen gestürzt. Ebenso beschlossen wir eine Geisterbahnfahrt zu unternehmen.

Auf dem Prater gibt es neben mehrere kleinen auch zwei riesengroße Souvenir Shops in denen man alles erhält was das Herz begehrt, besonders beliebt sind Spieluhren in Wien. Obwohl es schon spät nachts war als wir uns auf den Weg in das Hotel machten fühlten wir uns sicher auf den Straßen von Wien da die Wiener sehr auf Sicherheit bedacht sind man kann ohne bedenken auch spätnachts alleine durch die Straßen schlendern.

Am nächsten Morgen machten wir uns auf die Heimreise unsere 2 tägige Rundreise durch Wien war ein voller Erfolgt wir haben viel erlebt und viele neue Eindrücke mit nach Hause genommen.

Monika Pless

Hofburg

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!