Familienurlaub in Clubanlage

- Ein Reisebericht -

"Die Reise geht los, los geht die Reise", hieß es im August des Jahres 2010.

In den frühen Morgenstunden, die Sonne war noch nicht aufgegangen, hieß es Koffer schnappen und sich zum Busbahnhof begeben. Dort warteten rund 60 Leute auf den Bus, der sie zum Urlaubsort in Spanien bringen wird. Man wusste nicht in welches Hotel es gehen wird, da der Reiseveranstalter die Option offenlegte ein "Glückshotel" zu buchen. Man wählte nichtmal die Sterneanzahl aus. Man musste sich eben auf sein Glück verlassen.

Mittlerweile war die Sonne aufgegangen und der Bus kam. Es war ein Doppeldecker-Reisebus mit Platz für circa 80 Personen. Nachdem alle Personen eingestiegen waren erfuhren wir, dass sich die Abreise noch ein wenig verzögern wird, da eine Gruppe von vier Mädchen auf sich warten lies.

Nachdem wir 50 Minuten gewartet hatten ging die Reise dann endlich los. Es lag eine mehr als 16-stündige Busfahrt vor den Reisenden. Man fuhr den ganzen Tag über und die beengten Platzverhältnissen sorgten nach mehr als zehn Stunden allmählich für Unmut.

Jedoch verlief die Fahrt ohne weitere Vorkommnisse und man kam nach 18 Stunden in Lloret de Mar nicht nur jungen Leuten, die gerne feiern, sondern auch älteren Personengruppen, die sich die nette Gegend ein wenig näher anschauen möchten.

Wir werden auf jeden Fall wieder hinfahren.

Andreas K.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!