Familienurlaub in Kroatien

- Ein Reisebericht -

Im Mai 2010 unternahmen wir eine Reise nach Zagreb in Kroatien. Wir nahmen uns dort eine Ferienwohnung, da wir so viele Personen im Urlaub waren, dass ein Hotel relativ teuer gekommen wäre.

In den frühen Mittagsstunden gingen es los. Doch gleich zu Beginn streikte das Auto und man musste es erstmal von einem "gelben Engel", dem ADAC, begutachten lassen. Das Problem war, dass die Wegfahrsperre sich nicht entriegeln ließ.

Nachdem das erste Problem bewältigt worden war und der ADAC grünes Licht gab, für die Fahrt, begaben wir uns nach Zagreb.

In der Ferienwohnung angekommen öffnete sich uns eine Tür in eine verdreckte, total vergammelte Wohnung, mit spatanischer Einrichtung. Die Toilette hatte keine Klobrille, die Matratzen wiesen seltsame Flecken auf und die Dusche war ein einfacher Wasserhahn, der von der Decke runterhing und auf ein Loch mit Gitter zeigte.

Dies wollten wir uns nicht gefallen lassen und riefen beim Vermieter an. Er hatte uns nicht selbst zu der Wohnung gebracht, sondern ein Mitarbeiter seines Unternehmens.

Der Vermieter wollte nach dem Anruf gerne von uns wissen, wo wir uns denn gerade aufhalten und er wird sofort vorbeikommen. Nach gut zehn Minuten war er bereits vor Ort und schaute uns total entsetzt an. Er meinte, ob wir uns sicher sind, dass wir dieses Haus gemietet haben. Wir zeigten ihm unsere Buchungsbestätigung und er fing an laut loszulachen. Auf eine Frage, was denn nun los sei, erklärte er uns, dass sein Mitarbeiter einen fatalen Fehler begangen habe.

Er hat die Häuser verwechselt und uns zu einem Haus gebracht, dass überhaupt nicht zum Vermieten gedacht war, da es bald abgerissen wird und durch ein neues ersetzt wird.

Daraufhin fuhren wir in sein Büro und er holte einen Schlüssel zu einem anderen Haus. Wir folgten ihn mit unserem Auto und standen nach kurzer Zeit in einer beachtlich ansprechenden Unterkunft, die uns allen sehr gut gefiel.

Als Entschuldigung für dieses Problem lud er uns in sein Haus ein für ein Abendessen. Es schmeckte wirklich lecker, was seine Frau dort auftischte.

In Zagreb selbst haben wir uns der Kultur hingegeben und sowohl die Unter- als auch die Oberstadt näher begutachtet. In der "Restaurant-Meile", wie sie so gerne von den Einheimischen genannt wird, haben wir uns so gut wie jeden Tag satt gegessen. Es war nicht ganz billig, doch die Qualität entsprach gutem Standard.

Alles in allem, bis auf den Vorfall, war es ein wirklich schöner Urlaub. Wir haben viele nette Personen kennengelernt, viel gegessen und getrunken.

Wir werden mit Sicherheit nochmal nach Zagreb fahren.

Andreas K.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!