Familienurlaub mit Hund in Dänemark Blavand

- Ein Reisebericht -

Ich und meine kleine Familie, wir lieben das Reisen und dieses Jahr war es einfach einmal Zeit für einen FeWo-Urlaub im fernen Dänemark. Wir hatten uns für ein Haus direkt am Strand entschieden, in dem wunderschönen Ort Blavand. Dänemark ist ein skandinavisches Land, welches sich noch nicht dem Euro angeschlossen hat und man auch somit vorher ein paar Kronen, das ist die dortige Währung, eintauscht. Blavand liegt dicht hinter der dänischen Grenze und war somit einfach für unseren Hund auch ein perfekter Ort. Dänemark ist immer ein sehr beliebtes Reiseziel, das einfach auch durch die riesige Auswahl an Ferienhäuser überzeugt. Natürlich kann man hier auch den Luxus von den unterschiedlichen Hotels nutzen, aber wir möchten eher unabhängig sein und lieben es einheimisch zu kochen. Überzeugt hat uns dann letztendlich der fast 40 Kilometerlange Strand, der einfach in der Realität noch zauberhafter ist, als auf den Online Bildern. Von er grenze aus hatten wir unser Ziel in gut zwei Stunden erreicht, da man in Dänemark nur 110km/h auf der Autobahn fahren darf, was eine Herausforderung für mich war und auf den Landstraßen wurde man aufgefordert die Höchstgrenze von 90 km/h nicht zu überschreiten.

In Blavand angekommen, wurden wir erst mal von einer sehr freundlichen und kleinen Innenstadt begrüßt, in der man wirklich alles bekommen kann, was das Urlauber-Herz begehrt. Restaurants, Einkaufszeilen und auch unterschiedliche Lebensmittelmärkte sind hier vertreten. Das Ferienhaus lag direkt in den Dünen und war mit drei Schlafzimmern, einem Zauberhaften Wohn-Essbereich ausgestattet, sowie einem Traum von Badezimmer, mit Sauna und Whirlpool. Der Garten war klein aber fein und nicht wie in Deutschland eingezäunt, sondern hier einfach nur durch die Natur geschützt. Nach einer kleinen Eingewöhnungsphase, von maximalen fünf Minuten sind wir mit unser Vierbeiner und den Kindern an den Strand gewandert, der einfach atemberaubend ist. Die Hunde können hier frei laufen und sie genießen es einfach. Freiheit und auch Unabhängigkeit kann man an diesem Ort der Erde einfach auf sich wirken lassen.

Nachdem wir den Ort Blavand für uns entdeckt hatten, sind wir in die nähere Umgebung gefahren und haben den sagenhaften Leuchturm Blavands bewundert, Huk. Er ist die sogenannte Küstennase, den jeder einfach einmal besteigen sollte. Mit seinen 39 Metern hat man einen herrlichen Ausblick über die gesamte Region. Direkt neben dieser Sehenswürdigkeit kann man das sogenannte Naturcenter entdecken, das die heimischen Watt Tiere und Zugvögel beherbergt. Ebenso gibt es in Blavand einen kleinen aber feinen Zoo, der auch für die etwas größeren Kinder ein high light bietet.

Die nächstgrößere Stadt ist Esbjerg. Hier gibt es nicht nur eine ganz wunderschöne Innenstadt, sondern auch einen imposanten Hafen, sowie ein Meeresmuseum, das einfach wunderschön ist. In diesem Museum kann man nicht nur Quallen und unterschiedliche Fische ansehen, sondern man hat auch die Möglichkeit einen Rochen anzufassen oder aber auch über die Eigenarten der Robben informiert zu werden. Die Natur ist in Dänemark einfach zauberhaft und auch wenn man nicht immer mit dem besten Wetter rechnen kann, ist man hier durch die Vielseitigkeit dieses Landes einfach verzaubert. Ich kann es einfach nur empfehlen und auch das nahe gelegene Vejers ist ein Ausflug wert, alleine schon wegen der leckeren Bonbon Fabrik.

Ringkøbing Amt

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!