Fast zu Hause

- Ein Reisebericht -

Der Weg ins Glück

Vor drei Wochen war es endlich soweit und ich konnte mich endlich auf meinen wohlverdienten Urlaub in Dänemark freuen. Ich packte meine Koffer zwei Tage bevor es losgehen sollte. In meine Tasche packte ich Sonnencreme, meine Badesachen und viele Dinge, die ich für den täglichen Gebrauch nutzen würde. Als es dann soweit war setzte ich mich in mein Auto und fuhr los. Die acht Stunden Fahrt kamen mir endlos vor, doch immerhin kam schon richtig in Urlaubsstimmung als ich die Gegend rund um Aalborg sah.

Mein erster Tag

Am Abend war ich nun in Skagen angekommen und zog sofort in das gebuchte Ferienhaus ein. Eine Freundschaft von mir aus Finnland wohnte bereits seit einer Woche in dem Ferienhaus. Nach der langen Fahrt wurde ich herzlichst begrüßt und sprang direkt in den Pool, der glücklicherweise beheizt war. Bevor der nächste Tag anbrach, planten wir die Unternehmungen für die nächsten Tage.

Endlich Urlaub

Mit einem reichhaltigen Frühstück wurde ich am nächsten Tag verwöhnt. Gleich darauf gingen wir zusammen am Strand spazieren und ich war beeindruckt, wie atemberaubend die Gegend aussah. Speziell die vielen kleinen Häusern mit den roten Ziegeln sind mir bis heute im Kopf geblieben. Fast 900 km von zu Hause entfernt, kam mir das Leben so lebenswert vor. Kein Stress, kein Zeitdruck und kein Lärm. Ein Gebäude mussten wir uns am ersten Tag gleich ansehen: Skagens Leuchtturm. Oben angekommen hatten wir eine fantastische Sicht aufs Meer. Es ist kaum zu glauben, dass sich hier Nord- und Ostsee treffen.

Entspannung der ganz anderen Art

Die anderen Tage verbrachten wir weiterhin zusammen und machten uns einen Spaß daraus, barfuß am weißen Sandstrand spazieren zu gehen. Wir konnten viele Leute dabei beobachten, wie sie Drachen steigen ließen. Obwohl es nicht allzu kalt war, fühlte sich der Wind, der vom Meer auf das Land prallte, eisig an und ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich mich am Anfang noch weigerte, eine Jacke anzuziehen.

Schneller zu Ende als einem lieb ist

Die Zeit im Urlaub verflog sehr schnell und die eine Woche Urlaub in der FeWo verging wie im Flug. Kaum hatte ich richtig ausgepackt, war es auch schon wieder Zeit, den Weg nach Hause zu bestreiten und sich von seinen Freunden aus Finnland zu verabschieden. Doch insgesamt habe ich viele großartige Momente aus diesem Urlaub in Dänemark mitgenommen. Leider war auf der Rücktour häufiger Stau, sodass ich bei der Ankunft in getrauten Heim gleich wieder urlaubsreif war.

Dänemark

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!