Fuerteventura

- Ein Reisebericht -

Da wir in den letzten Jahren die Kanaren immer mehr zu unseren Urlaubszielen gemacht haben, haben wir dieses Jahr beschlossen, dass uns noch Fuerteventura fehlt. Nachdem wir einen geeigneten Reisetermin gefunden hatten, haben wir ein tolles Hotel am Strand gebucht. Unser Flug ging planmäßig und so erreichten wir nach fast fünf Stunden Flugzeit Fuerteventura.

Die Reiseleitung holte uns mit unserem Gepäck vom Flughafen ab und so erreichten wir ohne lange Wartezeiten unseren Bus. Alles wurde ordnungsgemäß verstaut und nun konnte die Fahrt zum Hotel starten.

Da wir dieses Jahr versuchen wollten unsere Kitesurfkünste auszubauen, haben wir uns für ein Hotel im Osten der Insel entschieden. Dort herrschen regelmäßig konstante Winde.

Im Hotel angekommen haben wir uns für einen Rundgang durch die Hotelanlage entschieden. Dort haben wir dann die Poolanlage und auch das Meer gleich einmal ausgetestet. Nach unserem Rundgang durch die toll angelegte Anlage haben wir uns für ein kleines Mittagessen am Strand entschieden. Dort konnten wir kanarische Spezialitäten probieren und hörten dazu spanische Musik.

Da die Strände an der Ostküste sehr beliebt sind, haben wir am Nachmittag einen Spaziergang entlang der Küste im feinen Sand unternommen. Trotz des milden Klimas waren die Strände zu unserer Reisezeit noch nicht überfüllt.

Das Essen im Hotel war am Abend auch sehr lecker und es gab eine abwechslungsreiche Küche. Alles war sehr sauber und auch die Kellner waren sehr zuvorkommend.

Wir haben am nächsten Tag beschlossen, einen Ausflug zu der Dünenlandschaft nahe Corralejo im Norden der Insel zu unternehmen. Nach unserer Besichtigung, die wir eigenständig mit einem gemieteten Auto unternommen haben, haben wir uns entschlossen einen Wassersportanbieter aufzusuchen. Nach einem kurzem Marsch haben wir dann einen Einheimischen Anbieter gefunden und durften auch gleich die Neoprenanzüge anziehen. Nach einer kurzen Erklärung auf Deutsch konnten wir endlich wieder Kitesurfen. Es war sehr aufregend, uns prickelte immer öfter das Salzwasser ins Gesicht, aber am Ende hatten wir schon einige kleinere Sprünge geschafft.

In den nächsten Tagen haben wir dort immer wieder Stunden lang im Neoprenanzug verbracht. Um auch etwas von der Insel kennen zu lernen haben wir in einem Tagesausflug den Westen der Insel besucht. Dort haben wir die Steilküsten von La Pared bestaunt und anschließend ging es in eine Zuchtanlage für Aloe Vera. Dort haben wir einen kleinen Laden besucht und auch einige Produkte gekauft. Am Abend haben wir auf unserer Tour noch eine Ziegenkäse Herstellung besucht. Dort durften wir frisch herstellten Käse essen und bei der Herstellung zusehen und Fragen stellen.

Am nächsten Tag haben wir leider unsere Heimreise antreten müssen. Schweren Herzens fliegen wir wieder zurück nach Deutschland. Unser Urlaub auf Fuerteventura war so schön, dass es uns wirklich schwer fiel, die Insel zu verlassen.

Fuerteventura

anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!