Fuerteventura macht dem Namen alle Ehre!

- Ein Reisebericht -

Nach Turbulenzen und einem Durchstart beim Landeanflug auf Fuerteventura sind wir doch noch gut gelandet und unser Hotelurlaub auf Fuerteventura konnte beginnen. Ein Bus mit deutscher Reiseleitung fuhr uns zum Hotel nach Costa Calma. Ein All-Inclusive-Hotel haben wir für eine Woche direkt am Meer gebucht. Die Erwartungen waren groß und wurden auch meist erfüllt. Ein sehr schönes Zimmer mit seitlichem Meerblick hat uns erwartet. Die Anlage war sauber und sehr gepflegt. Drei verschiedene Pools laden zum Schwimmen und Relaxen ein. Der Strand liegt direkt vor der Haustür in einer kleinen Bucht. Leider waren dort die Liegen und Schirme kostenpflichtig. Der Strand hatte einen kleinen FKK-Abschnitt. Am Pool gab es über den ganzen Tag Getränke und Eis gratis. Mittags wurde eine Snackline aufgebaut und am Nachmittag gab es Kuchen. Wer mittags gerne eine volle Mahlzeit wollte, konnte auch das Restaurant besuchen. Das Essen war zu jeder Tageszeit sehr abwechslungsreich und lecker. Leider wurde es am Abend sehr schnell kühl, sodass man mit langer Hose und Pulli zum Abendessen gehen musste. Die Bar war direkt am Theater angeschlossen und bot eine Terrasse im Freien. Für die Freizeitbeschäftigung wurde vom Hotel ein Animationsprogramm angeboten. Vom Darten bis zum Wasserball konnte jede Stunde eine andere Aktivität gemacht werden. Mit einer Urkunden wurden am Abend die besten Teilnehmer dann ausgezeichnet. Für die Unterhaltung am Abend sorgte ebenfalls das Animationsteam. Eine Greifvogelshow oder ein Tanzabend begeisterte die Urlauber.

Für selbstgeplante Ausflüge sollte man nicht den Mietwagenverleih vom Hotel nehmen. Die sind meist kostenspieliger, wie wir selbst erfahren haben. Außerhalb des Hotels gibt es einige Anbieter, die Autos zum halben Preis vermieten. Da die Insel nicht groß ist, benötigt man ein bis zwei Tage um die Insel erkundet zu haben. Im Norden ist das Paradies für Kiter und Surfer. Die westlich gelegene Felsenküste ist nicht zum Baden geeignet. In der Hauptstadt Porto del Rosario findet man zahlreiche Lokale, Strandbars und Einkaufmöglichkeiten. Auch der Flughafen befindet sich dort. Von der Landschaft auf der spanischen Insel darf man sich nicht zu viel erwarten. Karge Steinhügel, sandige Felder und Vulkane zieren die Insel. Ziegen sind die einzigen Herdentiere die man auf der Weide findet. Der Wind auf Fuerteventura bläst ununterbrochen. Eine Jacke sollte man deshalb vor allem abends immer dabei haben. Fuerteventura ist eine Insel, welche das ganze Jahr besucht werden kann. Auch im Winter ist das Klima sehr angenehm und viele Urlauber sind dort zum Surfen. Von Deutschland aus ist man mit dem Flugzeug ungefähr 4 bis 5 Stunden unterwegs.

Costa Calma

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!