Gardasee-Urlaub im Bungalow

- Ein Reisebericht -

Im August 2009 fuhr ich mit meiner Familie nach Italien zum Gardasee. Genauer gesagt: Wir machten Urlaub auf dem Campingplatz Bella Italia im Ort Peschiera del Garda. Der Ort liegt am südlichsten Punkt des Gardasees, wo der Fluss Mincio in den Gardasee mündet.

Die Unterkunft

Wir buchten einen Bungalow auf dem Campingplatz Bella Italia. Es gibt neben dem Camping-Gelände eine gleichnamige Hotelanlage, die mehr oder weniger dazugehört. Wir hatten zu einem früheren Zeitpunkt schon gute Erfahrungen mit diesem Campingplatz gemacht, als wir vor ein paar Jahren einen Wohnwagen gemietet hatten. Außer Wohnwägen und Bungalows kann man auch Zelte, Stellplätze oder kleine Ferienwohnungen mieten. Für fünf Personen sind die Unterkünfte generell etwas klein, aber durchaus akzeptabel. Außer in den Zelten sind überall Dusche und WC vorhanden. Die Zelter müssen eine Gemeinschaftsdusche und ein öffentliches WC benutzen. Über die Sauberkeit dort kann ich allerdings nichts berichten.

Der Campingplatz

Das Gelände ist sehr groß und hat alles, was man braucht. Es ist also nicht nötig das Campingplatzgelände zu verlassen, um beispielsweise einzukaufen oder Ähnliches. Durch die schöne Gestaltung des ganzen Platzes ist es schon ein Erlebnis durch den Campingplatz zu laufen, sich die verschieden Unterkünfte anzusehen und neue Menschen kennenzulernen.

Neben einer erholsamen Gestaltung bietet der Campingplatz Bella Italia außerdem einen Kinderhort mit Hüpfburg und weiteren Spielgeräten, Veranstaltungen am Abend, wie beispielsweise eine Musicalaufführung durch die Animateure und ein Restaurant, in dem man recht gut essen kann. Außerdem gibt es einen Waschraum, bei dem allerdings eine geringe Gebühr anfällt und ein paar Geschäfte für Lebensmittel, Kleidung und Spielgeräte wie Luftmatratzen etc.

Das Highlight ist aber das sehr großzügige Freibad mit Liegewiesen. Es ist sauber, schön gestaltet und wegen der Nähe zum Gardasee nicht zu überfüllt. Wobei es natürlich kaum Sinn macht ein Freibad zu besuchen, wenn man sich genau neben einem Strand befindet.

Der Strand

Der Campingplatz Bella Italia hat einen privaten Strand, der sauber, aber auch recht belebt ist. Geht man etwa 10 Minuten am Strand entlang, was übrigens absolut empfehlenswert ist, kommt man in den Ort Peschiera; genauer gesagt an den Hafen des kleinen Ortes. Dort, wenn man einfach geradeaus in die Richtung Peschiera geht, befindet sich ein nettes italienisches Restaurant, in dem man sehr gut isst.

Am Privatstrand sind einige Strandverkäufer, die aber, zumindest während unseres Aufenthalts nicht allzu aufdringlich waren, sondern mehr oder weniger ruhig ihre Waren angeboten haben.

Für einen entspannten Urlaub, in dem man sich keine Gedanken bezüglich Planung machen will, eignet sich der Campingplatz Bella Italia wunderbar. Ein sehr großes Plus ist auch die Internationalität und Vielfalt der Bewohner des Campingplatzes. Es fällt sehr leicht internationale Kontakte zu knüpfen, und Menschen aus fremden Ländern kennenzulernen. Und das, ohne das Gelände verlassen zu müssen.

Ingrid K.

Peschiera del Garda

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!