Geburtstag im dänischen Sommerhaus auf Römö

- Ein Reisebericht -

Anlässlich meines runden Geburtstags im August 2009 wollte ich meine engere Familie um mich haben und mit ihnen meinen Geburtstag in einem Sommerhaus auf der Insel Römö in Dänemark feiern. Dafür hatte ich ein großes, familienfreundliches Sommerhaus mit Pool und zahlreichen Schlafplätzen für eine Woche angemietet. Das Haus bot etwa 12 Personen Platz und war mit einer äußerst großzügigen Küche ausgestattet. Zwei Sanitärbereiche und eine Sauna rundeten das überaus großzügig ausgestattete Sommerhaus für eine Großfamilie ab. Ein dänischer Kaminofen gehörte selbstverständlich auch zur Hauseinrichtung. Wegen des schönen Wetters haben wir ihn (leider?) nicht in Betrieb genommen. Dagegen haben wir wegen der vielen hungrigen Mäuler ständig gegrillt. Frischer Fisch vom Fährhafen Havneby lag regelmäßig auf dem Rost.

Vorm Zubettgehen der Kinder waren regelmäßig Wasserspiele im Pool mit Ball und Schlauchboot zu deren Begeisterung angesagt. Das morgendliche Frühstück am langen, bereits von meiner Schwester und Schwiegertochter eingedecktem Tisch mit frischen dänischen Brötchen und duftendem Kaffee und schmackhaften Säften war bereits das eigentliche Highlight schlechthin. Nach einem derart genüsslichen Frühstück und der sich anschließenden Gemeinschaftsarbeit beim Abräumen des Tisches, fuhren wir alle auf unseren mitgebrachten Rädern bei strahlendem Sonnenschein die kurze Strecke zum kilometerlangen Strand von Römö.

Auf unserem Ferienhausgrundstück hatten wir als Erkennungszeichen für später anreisende Gäste einen Drachen aufsteigen lassen. Der Drachen stand gut im Wind, benötigte keinerlei Aufsicht und war somit ein untrügerischer Hinweis auf unser Sommerhaus. Bei kräftiger Brise machte es den Kindern und den Erwachsenen großen Spaß am Strand weitere Drachen steigen zu lassen.

Auf Römö haben wir ausgedehnte Fahrradtouren durch Sommerhausgebiete, Feld und Heide bis hin zum Strand unternommen. Beim Minigolfspielen gab es - je nach Abschlag und Punkten - nicht nur einen Gewinner. Auch die Kinder standen stolz auf dem Siegerpodest.

Eine kleine Seefahrt mit der Fähre ab dem Fährhafen Havneby auf Römö zur Insel Sylt, Zielhafen List auf Sylt, bildete eine angenehme Abwechslung. Dort erwartete uns ein total anderes Bild: Bereits in List auf Sylt zeigte sich mit dem Fischrestaurant von Gosch das typische Sylt-Ambiente, das man im beschaulichen Römö so nicht vorfindet. Wer kennt nicht Fisch von Gosch in List auf Sylt und in Westerland auf Sylt? In Frankfurt und anderswo soll Gosch auch schon vertreten sein. Ich vermute dabei sehr stark, dass Fisch Gosch sein einzigartiges Ambiente aber nur auf Sylt entfalten wird.

Nach Rückkehr von Sylt war auf Römö abends noch ein Bummel durch die Shops von Lakolk angesagt. Statt Fisch gab es in Lakolk dänische Hot Dogs und Softeis.

Ein Ferienhaus-Urlaub auf Römö ist ein tolles Erlebnis für Groß und Klein.

Anonym

Lakolk

Rømø

Havneby

List

Westerland

Sylt

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!