Herbst auf Mallorca

- Ein Reisebericht -

Der Herbst 2011 zeigte sich von seiner schönsten Seite. Nicht nur in Deutschland konnte man sich über einen goldenen Oktober mit viel Sonnenschein freuen, auch im Süden, etwa auf der Insel Mallorca, wurden noch Temperaturen von mehr als 20 Grad erreicht. Ideal, um die Insel besser kennenzulernen und den einen oder anderen ruhigen Strandtag einzulegen.

Da das Wetter im Oktober auch auf den Balearen bereits regnerisch und kühl ausfallen kann, haben wir uns kurzfristig für diese Pauschalreise entschieden und diese dann Last-Minute gebucht. Nur eine Woche später ging es dann mit dem Flugzeug ab Stuttgart nach Palma de Mallorca, wo wir bei herrlichem Sonnenschein unser Mietfahrzeug in Empfang nahmen. Auch das Mietauto haben wir online gebucht und konnten so ohne größere Zeitverzögerung unserem Urlaub entgegenfahren.

Das von uns ausgesuchte Hotel für den Pauschalurlaub steht im Südosten der Insel Mallorca. Das eher einfache Drei-Sterne-Hotel erfüllte unsere Ansprüche vollständig und lag nur wenige Gehminuten von der malerischen Bucht Cala D´Or entfernt. Schon am ersten Abend erkundeten wir die kleine Bucht und testeten das noch 22 Grad warme Wasser. Das türkisblaue Meer und die warmen Sonnenstrahlen ließen uns den Alltagsstress ganz schnell vergessen.

In den kommenden Tagen wollten wir mit unserem Mietwagen die Insel erkunden. Nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet im Hotel ging es dann auch schon los. Im Südosten und Osten Mallorcas finden sich zahlreiche kleine Buchten, die in Felsen eingelassen sind und so Idylle pur ausstrahlen. Hier kann man natürlich am Strand relaxen, aber auch Wassersport kommt nicht zu kurz. Mit uns waren noch viele weitere Familien nach Mallorca gereist, die die Zeit der Herbstferien nutzten, um noch einmal Sonne zu tanken und die günstigen Preise für eine all inclusive Reise zu nutzen. Leider waren wir deshalb auch nie allein an einer Bucht, sondern mussten den Platz an der Sonne mit diesen anderen Familien teilen.

Einer der schönsten Strände ist zweifelsfrei der Strand Es Trenc, der sich im Süden Mallorcas befindet. Hier finden Urlauber nach einem etwas weiteren Weg weiße Sandstrände, die das Meer noch türkiser wirken lassen. Der Küstenabschnitt wurde hier bereits vor einigen Jahren unter Naturschutz gestellt, so dass Urlauber auch noch in einigen Jahren diese Naturschönheit genießen können. Trotz des Naturschutzes ist die kulinarische Versorgung aber auch am Es Trenc gesichert, denn an einem Strandhäuschen kann man sowohl Snacks wie auch kühle Getränke und Eis erwerben.

An einem etwas bedeckten Tag haben wir uns während der Pauschalreise dann der Hauptstadt Palma de Mallorca gewidmet. Die Stadt selbst erreichten wir bequem mit unserem Mietwagen, das Navigationssystem kannte wirklich alle Strecken und führte uns ohne Umwege zu einem sehr zentral gelegenen Parkhaus. Von hier nutzten wir dann den Sightseeing-Bus, um die Stadt näher kennenzulernen. Anschließend spazierten wir noch durch die schönsten Gassen der Stadt und haben uns vom Flair der mallorquinischen Hauptstadt mitreißen lassen.

Obwohl wir uns nur für eine kurze Pauschalreise von sechs Tagen entschieden haben, hat sich unser Urlaub auf Mallorca durchaus gelohnt. Wir konnten den Alltag weit hinter uns lassen, ausspannen und viel Zeit mit der Familie genießen. Und dies bei schönem warmen Wetter und Sonnenschein.

Mallorca

Cala d'Or

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!