Aktuelle Reisehinweise - In vielen Ländern ist Urlaub möglich! (Reiseziel-Übersicht)

Herbstferien auf Mallorca

- Ein Reisebericht -

Diesen Herbst hat uns wie so oft Fernweh gepackt. Also packten wir unsere Sachen und begaben uns mit einer Pauschalreise nach Mallorca.

Wir reisten mit drei Erwachsenen und zwei Kleinkindern. Alleine schon der Aufenthalt am Flughafen versetzte uns in Urlaubsfieber. In Palma angekommen nahmen wir das wunderbare Südseeklima war. Die warme Luft und der frische Wind verzauberte uns. Wir konnten es kaum abwarten zum Hotel nach Peguera zu kommen.

Unsere Reise beinhaltete Halbpension und da wir kleine Kinder bei hatten, entschieden wir uns nicht für ein Hotelzimmer sondern für ein Appartment. Somit hatten wir die Möglichkeit auch zwischendurch die kleinen schnell zu versorgen.

Im Hotel angekommen wurden wir mit einem Obstkorb in unserem Appartement begrüßt. Unsere Hotelanlage verfügte über einen Pool mit einem Kinderbecken und einer Snackbar. Das Appartement war sehr gut und praktisch ausgestattet und hatte eine große Terrasse die zum genießen der warmen Abende einlud.

Unser Hotel befand sich in Paguera einem ruhigen Örtchen von Mallorca.

Um uns herum hatten wir wunderbare Einkaufsmöglichkeiten. In unmittelbare Nähe befanden sich auch zahlreiche Cafés und Bars, die Straßen waren regelrecht voll davon und in jedem gab es die Möglichkeiten zahlreiche balearische Spezialitäten zu kosten oder einen schönen Cocktail zu genießen.

Nach dem wir diese Möglichkeit in vollen Zügen ausgenutzt und uns gestärkt hatten, begaben wir uns auf eine kleine Erkundungstour. Gewappnet mit zwei Kindern im Kinderwagen machten wir ein etwas größeren Spaziergang durch Peguera.

Die Stadt liegt im Südwesten der Insel und wird überwiegend von Familien besucht. Bei unserem Spaziergang stellten wir schnell fest, das unglaublich viele deutsche Urlauber es sich hier gut gehen lassen. Peguera ist reich an Wanderwegen und lädt regelrecht zu langen Spaziergängen ein. In dem schönen Örtchen gibt es auch sehr attraktive Bauten anzuschauen. Viele Villen die an den steilen Abhängen gebaut sind. Dies hat uns natürlich ins träumen versetzt.

Da das Städtchen überwiegend von Familien besucht wird ist auch der Strand sehr ruhig und familiär. Aus dem feinen Sand können Kinder ihre Türme bauen während die Mama sich sonnt.

Der wunderbare Strand ist nicht nur am Tage zu genießen. Wir saßen auch abends sehr gerne dort und ließen den wunderschönen Sonnenuntergang auf uns wirken. So konnten unsere Kinder die letzten Energien vor dem Schlafen aufbrauchen und wir neue tanken. Sie schliefen meist schon in den Strandliegen ein während wir noch die laue Abendbrise genossen haben.

Es war keine Luxusreise, sondern ein günstiges Angebot, den wir in vollen Zügen ausgeschöpft und genossen haben.

Peguera

anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!