Hotelurlaub auf Sa Coma

- Ein Reisebericht -

In der Sommerpause sind meine Freundin und ich in einen 7-tägigen Hotelurlaub auf die Insel Mallorca verschwunden, um vom Alltagsstress abschalten zu können und ein paar sonnige Tage am Strand zu verbringen. Unser Ziel war Porto Cristo, dass man in 15-20 Minuten erreicht. Dort haben wir uns dann die "Drachenhöhlen" angesehen, eine riesiges Tropfsteinhöhlensystem mit unterschiedlichen Formationen aus Stalaktiten und Stalagmiten. Allerdings muss man etwas Zeit und Geduld mitbringen. Wir warteten insgesamt eine halbe Stunde, um dann in einer großen Gruppe durch die Höhlen geschleust zu werden. Das Warten hat sich aber gelohnt und man wurde mit einem unterirdischen Seekonzert belohnt. Danach haben wir uns noch in ein Café am Hafen gesetzt und das mediterrane Klima genossen, ehe es wieder zurück an den Strand von Sa Coma ging.

Der übersichtliche Strand (weniger als 1 Kilometer) bietet feinen Sand, ein klares Wasser und genügend Liegemöglichkeiten, auch wenn man sich keinen Schirm und Liege leisten möchte. Für Kinder ist besonders der Einstieg ins Meer optimal, denn es geht ca. 50 Meter lang sehr flach ins Wasser. Wie an fast jedem Strand gibt es auch hier thailändische Massagen und Obstverkäufer, die alle 30 Minuten an einem vorbeiziehen.

Wir konnten in diesen 5 Tagen richtig entspannen, dank dem warmen Wetter, dem schönen Strand, dem toll gelegenen Hotel und der sehr guten Reiseabwicklung unseres Veranstalters. Der Ort bietet aber auch für Leute die sich sportlich betätigen wollen genug Möglichkeiten (Mountainbike, Tennis...). Aufgrund der kurzen Flug- und Reisezeit ist der Trip auch für einen Kurzaufenthalt von 4 Tagen zu empfehlen.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!