Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Verbot touristischer Übernachtungen bis 20. Dezember 2020

Irland: Mit kleinem Budget quer durch eine kleine Insel

- Ein Reisebericht -

Reiseplanung für Sparfüchse

Viele Studenten werden das Problem sicher kennen: Während des Studiums ist es schwierig, das nötige Budget für eine Reise aufzubringen. Da aber gerade nach einer anstrengenden Prüfungsphase etwas Entspannung besonders wichtig ist, haben eine Freundin und ich es dennoch versucht, eine 5-tägige Reise für unter 200 Euro pro Person auf die Beine zu stellen. Über das Ziel waren wir uns schnell einig, es sollte ein selbstorganisierter Urlaub in Dublin

Wir trafen übermüdet in Dublin ein. Nur noch ein Tag Zeit und so viel zu sehen! Auf unserer Liste stand das Guinness Brauhaus, das Trinity College und die Liffey. Und ein letzter gemeinsamer Abend im Pub durfte auch nicht fehlen. Zusammen mit einer Gruppe Italiener, die wir im Bus kennen gelernt hatten, war unser erstes Ziel die bekannteste Brauerei Irlands. Ein interaktives Museum und ein Laden mit viel Auswahl fesselten uns mehrere Stunden. Das Trinity College konnten wir nur noch sehr oberflächlich sehen. Ein Blick in die riesige Bibliothek musste uns genügen. Danach gab es ein Sandwich am Fluss Liffey und die letzten Stunden des Abends zogen wir durch einige der Pubs in der Innenstadt.

Die Nacht verbrachten wir am Flughafen und versuchten etwas Schlaf auf einer Bank zu bekommen, wodurch wir beinahe unseren Flug verpasst haben. Aber es ging alles gut und wir kamen müde und glücklich zu Hause an. Und wir genau im Budget! Bei der Ankunft zu Hause hatten wir beide nur noch ein paar Münzen im Geldbeutel. Wir beide hätten uns mehr Zeit gewünscht, um die einzelnen Sehenswürdigkeiten besser kennen zu lernen und beschlossen, dass wir auf jeden Fall noch einmal nach Irland fahren.

Christina R.