Italienischen Traumurlaub auf Ischia

- Ein Reisebericht -

Ein Urlaub in Italien – ein Wunsch, der seit Jahren bestand und mit dem 5-tägigen Hotelurlaub auf der Insel Ischia endlich in Erfüllung gehen sollte. Warum Ischia? Nun ja, die Insel bietet alles, was Italien für mich ausmacht: die perfekte Mischung zwischen Sehenswürdigkeiten und erholsamen.

Da der einzige auf Ischia vorhandene Landeplatz gerade einmal für Hubschrauber ausreicht, ging der Flug von Stuttgart nach Neapel. Von der bekannten Großstadt haben wir nicht viel gesehen, schließlich würde die Fähre zur Insel nicht auf uns warten. Über eine Stunde dauerte die Überfahrt und pünktlich zum Sonnenuntergang erreichten wir Ischia Porto – eine Begrüßung, die besser nicht geplant sein konnte.

Unser Hotel – die Villa Gelsomino – liegt in Forio, was eine weitere 30 Minuten lange Autofahrt um die halbe Insel bedeutete, uns aber auch einen ersten Eindruck von der Insel vermittelte.

Die Villa Gelsomino entsprach völlig unseren Erwartungen. Es ist zwar kein Luxushotel und Fernseher und Telefon gibt es nur unten in der Lobby, aber die Zimmer waren gemütlich eingerichtet und sauber und wir sind auch nicht nach Italien gekommen, um im Hotelzimmer zu sitzen und den Fernseher anzustarren...

Der erste Tag und bereits am Morgen erwarten uns fast 25° C. Um ruhig in den Urlaub zu starten, beschlossen wir, diesen ersten Urlaubstag am Strand zu verbringen. Die erste Überraschung: 400 m Luft(!)-linie zum Strand. Was im Klartext heißt: Zu Fuß brauchten wir etwa 20 Minuten um den Höhenunterschied zwischen Hotel und Strand zu überwinden. Aber: Forio bietet einen erstklassigen Sandstrand, was man nicht von ganz Ischia behauptet kann. Von Sandstrand über Felsen bis hin zu Holzstegen, die ins Meer führen, hat die Insel alles zu bieten.

Für den zweiten Tag hatten wir uns für eine Bustour rund um die Insel angemeldet – genau richtig, um die Insel und die italienischen Fahrkünste kennenzulernen

Pünktlich um 10.00 Uhr wurden wir am Hotel abgeholt und von einer deutschsprachigen Reiseleitung begrüßt. Von Forio mit seiner Santa Maria del Soccorso ging es nach Lacco Ameno, wo man uns den Fungo, einen Felsen in Pilzform zeigte. Anschließend weiter nach Ischia Porto, dem wirtschaftlichen Zentrum der Insel. Hier konnten wir bereits einen ersten Blick auf das Castello Aragonese werfen, welches wir zwei Tage später im Alleingang erkundeten.

Von Fontana hatte man einen phantastischen Blick auf den Monte Epomeo, dem höchsten Punkt von Ischia.

Nach einer fast halsbrecherischen Fahrt bergauf und bergab quer über die Insel erreichten wir Sant‘ Angelo, dem einzigen Ort der Insel, wo keine Fahrzeuge erlaubt sind. Ausnahmen bilden lediglich Elektroautos und Rettungsfahrzeuge. Nach Sant‘ Angelo direkt gelangt man nur zu Fuß – für uns eine völlig neue Erfahrung. Bei der Erkundung des kleinen Felsendorfes haben wir entdeckt, dass die bayrische Stadt Waldkirchen die Partnerstadt von Sant‘ Angelo ist – ein Wegweiser gibt die genaue Entfernung nach Waldkirchen an.

Die restlichen Urlaubstage haben wir uns aufgeteilt: Am Vormittag, wenn die Temperaturen noch nicht ganz so hoch waren, haben wir die Insel besichtigt. Wir besuchten das Castello Aragonese, das Kriminalmuseum in Ischia Porto sowie den Thermalgarten Poseidon. Ein weiteres Highlight bildetet für uns der Mortello-Garten mit seiner Vielfalt an Pflanzen und Tieren.

Die Nachmittage verbrachten wir am Strand oder am Hotelpool, genossen die Sonne und freuten uns schon auf das täglich immer wieder besonders gelungene und leckere italienische Essen – Lasagne, Paste, das für Ischia typische Kaninchen, selbst gemachtes Eis... am liebsten hätten wir den Koch mit nach Hause genommen.

Eigentlich hatten wir noch einen Ausflug nach Neapel oder Capri geplant, aber Ischia hatte so viel zu bieten, dass dafür einfach keine Zeit mehr blieb. Nur schwer konnten wir uns am letzten Tag dazu durchringen wieder auf die Fähre zu steigen und das kleine Paradies Ischia zu verlassen.

Anonym

Forio

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!