Katzenfüttern in Menorca

- Ein Reisebericht -

Im Juli 2008 erfüllte ich mir gemeinsam mit meiner Familie einen lang gehegten Traum. Wir flogen alle zusammen zu der wunderbaren Insel Mallorca und ist sehr grün und waldreich.

Menorca selbst ist in acht Gemeinden, ähnlich den deutschen Bundesländern, aufgeteilt. Wir mieteten uns damals ein Ferienhaus in der Nähe von Maó. Maó liegt auf der Südseite der Insel und bietet tolle Unterhaltungs- und Einkaufsmöglichkeiten. Ich und die Meinen, wir sind alles Individualtouristen, und somit kam für uns nur ein selbstbestimmter Urlaub im Ferienhaus infrage. Auch aus Kostengründen hatten wir uns für einen Ferienhaus-Urlaub entschieden. Wir wollten so tief wie nur möglich in die spanische Kultur eintauchen und wo kann man das besser als in einem spanischen Supermarkt, um sich anschließend zu Hause köstliche Gerichte zu kredenzen. Als kleinen Tipp kann ich den typisch menorcischen Käse „Queso Mahón“ empfehlen. Er ist nur dort erhältlich und schmeckt wunderbar würzig.

Unsere Anlage lag direkt an den Klippen und bot einen herrlichen Blick auf das blau-schimmernde Meer. In den Klippen herumzuklettern, mir dort ein gemütliches Plätzchen zu suchen, um in einem Buch zu schmökern, war mein persönlicher Highlight in diesem Urlaub. Um ans klare Meer zu gelangen, mussten wir einen fünfminütigen Fußmarsch durch die wilde menorcanische Landschaft auf uns nehmen. Doch das war es uns allemal Wert. Dadurch, dass dort noch eine intensive Landwirtschaft betrieben wird, ist die Landschaft sehr urtümlich und wunderschön anzusehen. Fast die ganze Insel steht unter Naturschutz.

Eines Tages, ich kam vom Schwimmen gerade zurück in das Ferienhaus, sah ich links neben dem Pool, sehr hoheitlich ein grau-getigertes Katzenbaby und anscheinend seinen großen Bruder, der genau gleich aussah, aber größer und älter war. Fasziniert beobachtete ich wie der Kleine in ein offenes Haus lief und dort laut maunzend nach Futter verlangte. Es war so süß anzusehen! Denn als der „Besitzer“ des Ferienhauses heraustrat, um der Babykatze ein paar Futterbrocken zu geben, lief sofort auch der Große heran und nahm sich seinen Anteil. Anscheinend passte der Große auf den Kleinen auf und dieser besorgte im Gegenzug dazu, das Futter der beiden. Ich muss gestehen, auch ich habe mich mit den Katzen auf dieser Anlage angefreundet und ihnen oft den einen oder anderen Leckerbissen zukommen lassen.

Der Urlaub im Ferienhaus war wunderschön und die zwei süßen Katzen das Sahnehäubchen, das dem Ganzen die Krone aufsetzte.

G. Erler

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!