Klagenfurt - die Rose vom Wörthersee

- Ein Reisebericht -

Klagenfurt

Einen festen Bestandteil meiner jährlichen selbstorganisierten Kärnten-Urlaube bildet der Besuch in der Landeshauptstadt Klagenfurt.

Diese schöne Stadt ist am Wörthersee gelegen und wurde 1192/99 erstmals urkundlich erwähnt.

Klagenfurt liegt in ca. 450m Seehöhe und wird nördlich von dem Feldkirchen- Moosburger Hügelland und dem Glantaler Bergland begrenzt. Der südliche Teil Klagenfurts liegt am Fuß des Sattnitz - Höhenzugs.

Heute ist die Stadt ein wesentliches Zentrum für Wirtschaft und Tourismus des Landes. Klagenfurt ist Sitz der Kärtner Landesregierung und besitzt einen internationalen Flughafen sowie viele weitere Institutionen, wie z.B. die Universität.

Das Stadtbild wird durch etliche bedeutende Bauwerke geprägt. An dieser Stelle sind vor allem das Landhaus und der Klagenfurter Dom zu nennen.

Kultursuchende finden ein breites Angebot vor und kommen vor allem durch eine Vielzahl von Galerien und das Stadttheater Klagenfurt auf ihre Kosten.

Meine Lieblingsplätze befinden sich jedoch am Stadtrand von Klagenfurt. Der Erlebnispark Minimundus steht dabei an erster Stelle. Hier haben Besucher die Möglichkeit, an einem Tag um die ganze Welt zu reisen. Die detailgetreu nachgearbeiteten Modelle berühmter und sehenswerter Bauwerke aus aller Welt machen das möglich. Diese Miniaturbauten faszinieren mich immer wieder aufs Neue. Ich kann nicht genau sagen, welches Modell mir am besten gefällt. Sie sind alle auf ihre eigenen Art schön.

Der attraktive Erlebnispark wird jährlich um mindestens einen Miniaturbau reicher. In diesem Jahr entstand das Modell einer Glaspyramide vor dem Louvre.

Unweit des Minimundus befindet sich der Europapark Klagenfurt. Dessen Gelände umfasst eine Fläche von 22 Hektar und zählt zu den größten Parkanlagen Österreichs. Hier finden sowohl Einheimische als auch Touristen Entspannung inmitten einer Vielfalt unzähliger Blumenarten. Teiche, Skulpturen, Kinderspielplätze und Freiluft - Schach runden das bunte Erscheinungsbild ab.

Unweit des Parks gelangt man zur Schiffsanlegestelle am Wörthersee. Von hier aus können die Gäste auf einem der Ausflugsschiffe kreuz und quer über den gesamten See fahren. Die Fahrt kann an den einzeln Landungsstellen immer wieder unterbrochen und neu aufgenommen werden. So lässt sich eine ganz individuelle Tagestour planen. Folgende Schiffe sind auf dem Wörthersee unterwegs: die MS "Kärnten", die MS "Klagenfurt", das Business Schiff "Wiesbaden" und das hübsche nostalgische Schiff "Thalia". Für Gäste, die es lieber turbulent mögen, startet einmal in der Woche das Party Schiff "Nauti".

An der Schiffsanlegestelle und dem Strandbad vorbei, geht es weiter an die Ostbucht des Wörthersees, zu meiner absoluten Lieblingsstelle, der malerischen Halbinsel Maria Loretto.

Hier befindet sich das im 18. Jahrhundert gebaute gleichnamige Schloss. Das Gebäude wurde 2007 erneuert und ist der Öffentlichkeit zugänglich. Direkt daneben liegt die kleine Kapelle Maria Loretto. Diese ist ein Nachbau der Basilika Maria Loreto unweit von Ancona in Italien.

Ein Geheimtipp ist das erlesene Restaurant Maria Loretto mit einer Auswahl an kulinarischen Spezialitäten.

Vom Terrassenbereich aus haben die Gäste einen wunderbaren Blick auf den Wörthersee.

Klagenfurt ist nur die Rose vom Wörthersee, sondern auch eine echte Perle.

anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!