Küss die Hand- grüß Gott in Wien

- Ein Reisebericht -

Küss di Hand- grüß Gott in Wien.

Wien ist anders auch wenn wir uns dort gut verständigen können da sie auch deutsch sprechen. In Wien merkt man dass man sich in einem anderen Land befindet. Man muss Wien erlebt haben um zu wissen wie einzigartig es ist. Wir haben unsere Reise selbstorganisiert und sind von München aus mit dem Auto gefahren. Dauert ca. vier Stunden. Wir waren im Hotel Bellevue im neunten Bezirk. Es ist ein altes Hotel welches keine hohe Raten hat und super ist dass man gut zu Fuß in die Stadt gehen kann. Es gibt viele Sehenswürdigkeiten die ein Muss sind und für die Wien bekannt ist.

So gehört das Schloss Schönbrunn dazu. Wenn man mit Kindern reist kann man auch gut in den daneben liegenden Zoo gehen der der älteste Europas ist. Der Zoo ist wirklich einer der schönsten den ich je gesehen habe. Hinter dem Schloss befindet sich erhöhte die Gloriette, man sollte den Weg auf jeden Fall gehen denn der Blick auf Wien ist unbeschreiblich. Wien ist in Bezirke eingeteilt und die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich im 1. Bezirk. Neben den typischen Attraktionen wie den Naschmarkt, die Hofburg, das Rathaus, die Albertina, ein Stück Sachertorte im weltberühmten Hotel Sacher, das Sissi Museum, das Museumsquartier und den Stephansdom gibt es aber auch tolle andere Dinge. Wenn man in der Weihnachtszeit reist gibt es einen ganz tollen Weihnachtsmarkt in den Gassen des Spittelbergs, der Weihnachtsmarkt ist ganz besonders denn er ist nicht auf einem einzigen Platz. Der Spittelberg liegt kurz hinter dem Museumsquartier im 7. Bezirk. Im Sommer kann man hier bei der Witwe Bolte schön draußen sitzen.

Etwas hinter dem Spittelberg befindet sich die Neubaugasse, hier gibt es nette und typische wienerische Geschäfte außerdem kann man sehr nett im Café Latte einen Kaffee trinken, sie haben auch einen wirklich schönen Innenhof.

Neben den bereits erwähnten Attraktionen im 1. Bezirk gibt es noch viele andere Dinge die man sich anschauen könnte. Für mich sind dort die zwei schönsten Kaffeehäuser zum einen das Café Central, hier gibt es sehr häufig Pianomusik und man kann den typischen Wiener Charme genießen und zum anderen das Café Demel, dieses gefällt mir besonders gut da die Besucher die Produktion der Pralinen anschauen können. Die besten und wahrscheinlich größten Wiener Schnitzel der Stadt gibt es im Restaurant Figlmüller und wer danach noch Lust auf einen Drink hat sollte in die Sky Bar gehen, diese befindet sich im Kaufhaus Steffl.

Als letzten Tipp möchte ich noch den H&M in der Nähe des Stephansdoms erwähnen. Es ist der schönste H&M den ich je gesehen habe, er ist in einem Altbau und einfach nur sehr schön. Ich hatte das Gefühl ich wäre in einem tollen Designergeschäft.

Anonym

Wien

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!