Kultururlaub in Malta

- Ein Reisebericht -

Dieses Jahr im August waren mein Freund und ich auf der Insel Malta. Dort haben wir einen zweiwöchigen Hotel-& Cluburlaub in dem 3 Sterne Hotel „Plaza Regency“ verbracht. Das Hotel, welches aus zwei Gebäudekomplexen besteht, die über die Dachterrasse miteinander verbunden sind, befindet sich in Sliema.

Da wir uns in dem Hotel-&Cluburlaub ausschließlich für die Buchung des Frühstücks entschieden haben, welches neben Wurst und Käse sowohl eine große Auswahl aus frischem Obst, zahlreichen Müsli Sorten, als auch das typisch englische Frühstück zu bieten hatte, waren wir tagsüber nicht an das Hotel gebunden. So bestand für uns die Möglichkeit Malta sowie die beiden Schwesterinseln Gozo und Comino auf eigene Faust zu erkunden.

Zu unserem Ort Sliema lässt sich sagen, dass neben zahlreiche Restaurants auch ausreichende Einkaufsmöglichkeiten vorhanden sind. Etwa 10 Gehminuten von dem Hotel entfernt, befindet sich St. Juliens mit einem riesigen Einkaufszentrum auf mehreren Etagen. Hier kann man auch einige deutsche Filialen wieder finden. Die Preise sind zwar im Vergleich etwas höher als in Deutschland, aber das ein oder andere Schnäppchen haben wir uns als Urlaubs Accessoire gegönnt.

Ebenfalls in Reichweite von Sliema liegt Paceville, die Partymeile von Malta. Hier kann man das Nachtleben in vollen Zügen genießen.

Gleich am zweiten Urlaubstag buchten mein Freund und ich eine Jeep Tour auf Gozo. Wie vereinbart wurden wir an unserem Hotel abgeholt, zur Fähre gebracht und auf Gozo stand unser Jeep bereit.

In einer Gruppe von je 5 Leuten ging es etwa 6 Stunden durch die Natur der kleinen Insel. Begleitet wurden wir von einer deutschen Reiseleiterin, welche uns bei jedem der Zwischenstops interessante Details zu den Sehenswürdigkeiten nennen konnte. Neben zahlreichen Kirchen, hielten wir mit dem Jeep auch an dem berühmten Azure Window, welches als das Wahrzeichen von Gozo bezeichnet wird. Nachmittags nach dem gemeinsamen Essen in der Hauptstadt Victoria, wurde uns ein einstündiger Strandaufenthalt gewährt. Ich konnte es kaum Erwarten endlich einen Fuß in das erfrischende Meer zu setzen.

Des Weiteren nahmen wir an einer Reise mit einem der so genannten „Hop on Hop off“ Bus teil.

Mehrere Orte auf Malta wurden uns so schnell vertraut. Das Highlight dieser

Tour, welche ebenfalls von einem mehrsprachigen Reiseleiter untermalt wurde, war für uns der Besuch auf dem Fischmarkt in dem kleinen Fischerdörfchen Marsaxlokk. Hier konnten wir zu fairen Preisen frischen Fisch und viele andere kulinarische Köstlichkeiten erwerben.

Ebenfalls interessant waren für uns die zahlreichen Tempelbesuche. Auf Malta und auch auf Gozo befinden sich mehrere circa 5000 Jahre alte Tempelanlagen, die man für kleines Geld besichtigen kann.

In der zweiten Urlaubswoche fuhren wir mit einem Schiff zur blauen Lagune auf Comino. Comino ist die kleinste der drei maltesischen Inseln. Tagtäglich werden mehrere Ausflüge zu der einsamen Insel angeboten. In der Lagune konnten wir bei kristallklarem Wasser, das einen besonders hohen Salzgehalt aufweist, nach Herzenslust tauchen und Schnorcheln.

Bei der blauen Lagune handelt es sich übrigens um einen Felsstrand.

Wer lieber an Sandstränden entspannt, kann es sich am Golden Bay in Malta gut gehen lassen. Ansonsten wird es schwer Sandstrände auf Malta zu finden, da die meisten Buchten nur aus Felsstränden bestehen. Wen das nicht stört, der kann im August bei sommerlichen Temperaturen von 35 Grad aufwärts richtig Farbe tanken.

Die Abende haben wir in den zwei Wochen fast ausschließlich nur in Sliema selbst verbracht. Die vielen Restaurants vor Ort verwöhnten uns sowohl mit maltesische Köstlichkeiten wie Kaninchen oder Fisch, als auch mit dem typisch europäische Essen wie Pizza, Pasta oder Steaks.

In den meisten Restaurants in Sliema, welche an der Strandpromenade entlang liegen, erhält man für wenig Geld, üppige und leckere Portionen.

Uns hat der Malta Urlaub gut gefallen. Gerade weil auf Gozo der Kommerz noch nicht so zugeschlagen hat wie auf anderen Ferieninseln. Gozo bietet reichlich unbebaute Natur und wunderschöne Ecken wo man seine Seele baumeln lassen kann. Die Mischung aus Kultur, den spannenden Ausflügen, Relaxen am Pool und dem leckeren Essen am Abend, machte den Hotelurlaub auf Malta zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Für uns steht fest-wir kommen wieder!

Malta

C.Grimm

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!