Kurztrip in die Therme Erding

- Ein Reisebericht -

Die größte Thermenlandschaft Europas befindet sich im oberbayerischen Erding und wird besonders in den Ferienzeiten von mehreren tausend Gästen am Tag besucht, welche meist positiv über ihren Aufenthalt dort berichten. Nachdem auch Freunde von uns begeistert von der Therme schwärmten, beschlossen wir, ebenfalls einmal einen Kurzurlaub in Erding zu verbringen.

Zunächst informierten wir uns auf der Internetseite der Therme über Preise und Übernachtungsmöglichkeiten. Die Therme Erding hat einige Premium-Partner Hotels, welche dort vorgestellt werden. Das Gästehaus Zehmerhof in Walpertskirchen, eines dieser Premium-Partner Hotels, gefiel uns aufgrund der ruhigen und doch zentralen Lage und des günstigen Preises auf Anhieb. Telefonisch reservierten wir dort ein Zimmer für zwei Nächte.

Mit dem Auto traten wir die 4-stündige Reise nach Walpertskirchen an und erreichten am Abend des ersten Urlaubstages unser Ziel. An der Rezeption des kleinen Gästehauses wurden wir sehr freundlich empfangen und vom Personal sogar auf unser Zimmer begleitet. Dieses war jedoch eine kleine Enttäuschung. Zwar war es recht modern eingerichtet und auch sehr sauber, allerdings hatte es das Flair eines Krankenzimmers.

Das kleine, aber leckere Frühstückbuffet am nächsten Morgen entschädigte jedoch für die eher sterile Einrichtung. Neben selbstgebackenem Kuchen, Joghurt, frischen Säften, Brot und Brötchen, Obstsalat, Müsli, Kaffee, Tee und Ähnlichem wurden wir nämlich auch mit Rühreiern verwöhnt. Der Frühstücksraum bot außerdem, im Gegensatz zu dem Zimmer, eine heimische Wohlfühlatmosphäre. Auch hier ist wieder besonders das freundliche Personal zu erwähnen.

Nach dieser Stärkung fuhren wir mit dem Auto etwa 10 Minuten bis zur Therme über die Landstraße. Bereits im Hotelpreis enthalten war der Gutschein für einen Tag in der Therme. Wir entspannten in der Tropensauna, testeten die verschiedenen Becken mit ihren unterschiedlichen Wasserzusammensetzungen, genossen einen Cocktail in der Swim-up-Bar und verbrachten einen schönen und erholsamen Tag in der Therme. Allerdings hatten wir uns die "größte Therme Europas" doch etwas größer vorgestellt. Auch die vielfach gelobten Rutschen in der zur Therme gehörigen "Galaxy Rutschenwelt" empfanden wir eher als langweilig verglichen mit anderen Erlebnisbädern, wie

z. B. dem Alpamare in Bad Tölz. Eigentlich hatten wir bereits nach einem Tag alle Angebote der Therme ausgetestet, jedoch hatten wir noch einen weiteren Urlaubstag dort eingeplant. Am meisten beieindruckte uns die Architektur der Therme. Das kuppelförmige Dach, welches sich im Sommer öffnen lässt, macht die Therme bei schönem Wetter zu einem großen Freibad.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass unser Kurzurlaub sehr erholsam war. Allerdings hätten wir uns vorher wohl nicht zu sehr über die Therme vorschwärmen lassen sollen. Wir sind deshalb mit viel zu hohen Erwartungen angereist. Für jemanden, der noch nicht viel von der Therme gehört hat, wird ein Aufenthalt dort sicher ein absolutes Erlebnis sein. Unser Gästehaus können wir - abgesehen vom Flair der Zimmer - aufgrund des guten Service vorbehaltlos weiterempfehlen.

Anonym

Walpertskirchen

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!