Kurztrip nach Köln

- Ein Reisebericht -

Unseren engen Freunde hatten mich und meinen besten Freund zu sich nach Köln eingeladen. So bot sich uns die Möglichkeit kostenlos in Köln zu residieren und alle Seiten der Metropole am Rhein auszukosten. Wir nahmen das Angebot somit dankend an und freuten uns auf ein paar schöne Tage selbstorganisierten Urlaubs in Köln.

Die Reise traten wir mit dem Zug an und waren froh, als wir den langen Weg mit dem Gepäck hinter uns hatten. Nachdem wir bei unseren Freunden ankamen, packten wir zunächst unsere Koffer aus, stärkten uns und wurden mit dem traditionell kölschen Gericht Pitter und Jupp verwöhnt. Die deftige Hauptspeise hat uns allen sehr gut geschmeckt und wir waren bereit die Rheinmetropole zu erkunden.

Unser Urlaub in Köln begann ganz klassisch mit einem Besuch am Kölner Dom. Wir waren wirklich davon beeindruckt wie hoch und mächtig der Dom ist, wenn man vor ihm steht. Zunächst besichtigten wir den Dom von innen und bestiegen im Anschluss den Turm. Die 291 Treppenstufen waren eine große Herausforderung für jeden, der nicht sehr sportlich ist. Wir waren wirklich froh, als wir den Aufstieg hinter uns hatten und genossen die Aussicht über ganz Köln. Dank des guten Wetters konnten wir bis zum Horizont blicken, da uns kein Hochnebel den Blick versperrte. Nachdem wir ein paar Fotos gemacht hatten, stiegen wir herab und besichtigten die Domschatzkammer mit all ihren Überraschungen. Die goldenen Schätze waren etwas wirklich Besonderes und wir waren erstaunt, was es alles in, auf und unter dem Dom zu entdecken gibt.

Am nächsten Tag besuchten wir das Römermuseum, das ebenfalls in der Innenstadt in direkter Nähe zum Dom gelegen ist. Besonders beeindruckend waren die Ausstellungsstücke, die noch sehr gut erhalten sind und noch aus der Zeit der Römer in Köln stammen. An der Stelle, an der das Museum steht, befand sich eine römische Villa, von der noch ein original Bodenmosaik erhalten ist. Dies darf natürlich nicht betreten werden, da es sonst beschädigt werden würde. Nachdem wir noch allerhand andere Dinge in dem Museum bestaunen durften, entschieden wir uns dazu einen Abstecher zum Rhein zu machen. In einem kleinen Café, das am Rhein gelegen ist, tranken wir einige Kölsch und genossen das schöne Wetter.

Das Highlight unseres Urlaubs in Köln war ein Besuch des Phantasialands in Brühl bei Köln. Dieser familienfreundliche Freizeitpark überzeugte durch vielseitige Attraktionen wie Achterbahnen und Karussells.

Die vielseitigen Sehenswürdigkeiten und das komplette Stadtbild haben uns wirklich gefallen. Wir werden sicherlich ein weiteres Mal nach Köln reisen, allerdings diesmal in der Karnevalszeit, da dies ein wichtiger Bestandteil der kölschen Kultur ist und man dies einmal miterlebt haben muss. Als Fazit war unser Urlaub in Köln somit ein voller Erfolg.

Anonym

Brühl

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!