Kurztrip nach Riga - tourist-online.de base64Hash Kurztrip nach Riga - tourist-online.de

Kurztrip nach Riga

Jederzeit
1 Person
Jederzeit
1 Person

- Ein Reisebericht -

Riga in vier Tagen: Auf diese Weise habe ich die alte Hansestadt Mitte Juni erlebt. Die selbstorganisierte Anreise per Flugzeug dauert von Hamburg aus nur rund anderthalb Stunden, vom Flughafen aus kommt man in einer knappen halben Stunde direkt ins Zentrum. Hier finden sich in der historischen Altstadt sowie in der näheren Umgebung zahlreiche Unterkünfte in allen Preiskategorien – vom Backpacker-Hostel bis hin zum teuren Fünf-Sterne-Hotel.

Mit mehr als 700.000 Einwohnern ist Riga die größte Stadt des Baltikums. Sie kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, die vor allem in der historischen Altstadt lebendig wird. Dieser Teil, der sich am rechten Ufer der Daugava erstreckt, hat sich in den vergangenen Jahren vom Geheimtipp zu einem echten Anziehungspunkt für Touristen entwickelt. Aufgrund der vergleichsweise günstigen Preise ist die Zahl der Reisenden aus Westeuropa, vor allem aus Deutschland und Großbritannien, sehr groß, gerade am Wochenende führt dies in den typischen Touristenbars leider des öfteren zu weniger angenehmen Begleiterscheinungen.

Von diesen kleineren Unannehmlichkeiten abgesehen ist Riga jedoch in jedem Fall eine Reise wert. Im historischen Museum und im Museum der Besatzung kann man sich über die Geschichte Lettlands informieren, das erst seit 1991 unabhängig ist. Trotz dieser kurzen Geschichte hat das Land eine rasante Entwicklung genommen; nicht nur die Altstadt Rigas, die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt, zeigt dies. Hier wird der Ehrgeiz der Letten, die Wirtschaft des Landes so schnell wie möglich zu entwickeln, jedoch besonders deutlich. Große Teile der Jugendstil-Architektur wurden aufwändig restauriert und erstrahlen heute in neuem Glanz.

Wer die lettische Küche ausprobieren möchte, sollte dies im Lido tun. Dieses Restaurant bietet eine breite Auswahl an traditionellen Gerichten, die vor den Augen des Gastes frisch zubereitet werden. Von Salaten und anderen Vorspeisen über Kartoffelgerichte und frisches Gemüse bis hin zu diversen Fleisch- und Wurstvarianten ist die Auswahl hier groß. Dazu gibt es selbstverständlich lettisches Bier oder frische Limonade – ein absolutes Muss beim Besuch in Riga.

Wer die Stadt von oben sehen will, der sollte sich in die Skylight-Bar des Radisson-Hotels begeben. Die Cocktailbar in einem der höchsten Gebäude der Stadt bietet sowohl bei Tag als auch am Abend einen großartigen Blick aus den über die gesamte Stadt und die Umgebung, während man einen Cocktail oder einen Wein genießen kann.

Alles in allem ist Riga also in jedem Fall eine Reise wert. Die historischen Wohnhäuser und Kirchen in der Altstadt machen Geschichte lebendig, während man Abende bei kulinarischen Höhepunkten genießen kann. Das relativ günstige Preisniveau sorgt zudem dafür, dass der Geldbeutel nicht zu sehr beansprucht wird – eine selbstorganisierte Reise nach Riga ist also eine gute Möglichkeit, einige Tage vom Alltag zu entspannen.

Autor: sd

Riga

weitere Ferienwohnungen und Hotels nahe Kurztrip nach Riga
image-tag