Kurzurlaub am Gardasee in Italien

- Ein Reisebericht -

Ja ich konnte mich noch gut an die Klassenfahrt, die mit einem Cluburlaub verbunden war, nach Italien an den Gardasee erinnern. Es war wunderschön und obwohl wir erst im September gefahren fahren hatten wir wunderschönes Wetter. Auf dem darauf folgenden Jahr sollte der Gardasee der selbe Urlaubsort sein, mit dem Unterschied das ich diesmal vor hatte mit meiner Familie zu fahren. Einmal dieses Urlaubsziel vorgeschlagen war auch schon so gut wie das Hotel Zimmer gebucht. Wir entschieden uns für das Hotel San Marco in Salô und wollten dort eine Woche Cluburlaub verbringen.

Wir fuhren also zu dritt, meine Schwester, ich und meine Mutter mit dem Auto an einem Sonntagabend los und waren mit kleinen Zwischenpausen nach ungefähr 13 Stunden Fahrt an unserem Urlaubsziel angekommen.

Zuerst haben wir unser Zimmer in dem 3 Sterne Hotel bewundert. Groß waren die Räume allemal und das Bad lud zum entspannen ein. Nachdem wir unsere Koffer ein wenig ausgepackt und verstaut hatten inspizierten wir den Rest der Anlage. Hierzu gehörte ein großer Speisesaal, an dem wir uns am Bufett bedienen konnten sowie einen Pool am Hausrand und ein schöner Garten mit Blick auf den Gardasee. Beim Anblick des klaren Wassers unter der strahlenden Sonne war uns klar was jetz zu tun war. Schnell hasteten wir auf unser Zimmer und haben uns in Weltrekordzeit in unseren Badesachen befunden. Wir nahmen Decken und Handtücher mit und gingen dann los. Am Wasser angekommen gab es kein Halten mehr und wir sprangen zu dritt Hand in Hand ins kühle Nass. Nach so einer Abkühlung konnte man sich gemütlich in die Sonne setzen um die Wärme zu genießen. Schwimmen sind wir auf jeden Fall an allen der sieben Tage.

Morgens, Mittags und Abends haben wir uns von den köstlichen Italienischen Speisen verwöhnen lassen und die Betten waren so gemütlich das man kaum wieder raus kam, wenn man einmal eingeschlafen war. Das Personal wr freundlich und konnte überwiegend sogar Deutsch sprechen.

An zwei verschiedenen Tagen nutzten wir das Angebot des Tretbootfahrens und machten dabei sogar mit anderen Urlaubern eine nicht grade angenehme und schön anzusehnde Seetang-Schlacht.

Am letzten Abend haben wir es uns dann doch noch gegönnt in die 10 Minuten Fußweg entfernte Disko zu gehen und Party zu machen. Es war toll gleichzeitig bei gut gespielter Musik direkt neben dem Gardasee zu tanzen und es kam irgendwie auch das Gefühl von Abschied. Schweiß gebadet sprangen wir noch ein letztes Mal mit Klamotten in den See um uns dann zum letzten mal auf das Hotel Zimmer zu begeben und am nächsten Morgen wieder zurück nach Deutschland zu fahren.

Es war einer der schönsten Urlaube überhaupt nur leider hielt die Bräune nicht genauso lang wie die ewig wehrenden Erinnerungen an eine schöne Woche.

M.Wölm

Salò

Italien

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!