Kurzurlaub in Linz

- Ein Reisebericht -

Im Mai dieses Jahres waren mein Mann und ich für einen Kurzurlaub zu Besuch in Österreich. Unser Startpunkt war die sächsische Landeshauptstadt Dresden von wo aus es innerhalb von sechs Stunden Fahrt nach Linz ging. Auf dem Weg dorthin legten wir einige Zwischenstopps in der wunderschönen Natur des Vogtlandes ein und vertraten uns die Beine. Nach circa viereinhalb Stunden erreichten wir die Stadt Passau, welche mit ihren kleinen Gassen und schönen Aussichtspunkten einen lohnenswerten Zwischenstopp darstellte. Nach weiteren anderthalb Stunden Fahrt und dem Kauf einer Zehn-Tages-Vignette für Österreich erreichten wir die Landeshauptstadt Oberösterreichs, Linz. Unser selbstorganisierter Urlaub konnte beginnen.

Unsere private Unterkunft befand sich im Stadtteil Ebelsberg, welcher am Rande der Stadt gelegen ist. Er eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für Wanderungen beispielsweise zum beeindruckenden Kloster in St. Florian und für lange Spaziergänge auf einer der zahlreichen saftig grünen Wiesen. Ebelsberg verfügt über eine direkte Straßenbahnanbindung in die Innenstadt und diversen kleinen Einkaufsmöglichkeiten. Das unmittelbar angrenzende Erdbeerselbstpflückfeld war für uns und die Anwohner ein willkommenes Ausflugsziel.

Die Innenstadt von Linz besticht durch ihre alten und neuen Bauten. Shoppingfreunde kommen ebenso wie Sehenswürdigkeitenliebhaber auf ihre Kosten. Zu unseren Ausflugszielen gehörten der Pöstlingberg, das Wahrzeichen von Linz, auf welchem sich eine kleine Zwergenbahn befindet sowie die Pöstlingbergbahn, eine über einhundert Jahre alte Schmalspurbahn. Weiterhin ist das Linzer Schloss, in der schönen Altstadt gelegen, empfehlenswert. Für Sportbegeisterte bietet sich das Donauufer zu einem herrlichen Fahrradausflug an. Von dort aus kann in die kleinen umliegenden Städtchen gefahren werden oder zu einem der nahegelegenen Seen, wie dem Pichlinger oder dem Peschlinger See. Die Seen verfügen über eine sehr gute Wasserqualität, sind landschaftlich schön gelegen und bieten beide kleinere gastronomische Einrichtungen, in welchen zu moderaten Preisen ein Snack eingenommen werden kann.

Zu den Ausflugszielen in der näheren Umgebung gehörte unter anderem die Mozartstadt Salzburg. Die Stadt ist sehr schön gelegen und bietet eine Vielzahl an touristischen Highlights. Uns war es dort jedoch etwas zu voll und wir beschlossen an den nahegelegenen Mondsee zu fahren um uns abzukühlen. Der Mondsee befindet sich in etwa auf halber Strecke zwischen Linz und Salzburg, ist von einem schönen Bergpanorama umgeben und verfügt über kristallklares Wasser.

Weiterhin sehr empfehlenswert ist der Linzer Höhenrausch, eine Ausstellung über den Dächern der Stadt. Hierbei besteht die Möglichkeit Linz aus einem komplett anderen Blickwinkel zu betrachten. Der Höhenrausch war zugleich ein Höhepunkt unserer selbstorganisierten Reise. Diverse Wasserspiele in- und außerhalb des Museumsgebäudes haben und stark beeindruckt, ebenso wie der Abgang durch das Innere des Linzer Kirchturmes.

Kulinarisch betrachtet ist ein Besuch, egal ob Kurz- oder der Jahresurlaub, in Österreich nicht ohne Palatschinken und Grammelknödel zu beenden.

Anonym

Passau

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!