Lanzarote - Die eindrucksvolle Vulkaninsel

- Ein Reisebericht -

Lanzarote ist eine der eindrucksvollsten Inseln, die wir bisher kennen gelernt haben. Wir haben schon etliche Urlaube dort verbracht, es zieht uns immer wieder dorthin. So auch im September 1010, als wir in der Apartmentanlage Europa in Puerto del Carmen gewohnt haben.

Der Ort ist in zwei Bereich aufgeteilt, dem Strand Playa Grande mit der Avenida de Playa und dem alten Ortsteil oberhalb des Hafens. Dort hatten wir unsere Unterkunft gebucht. Sie lag im oberen Bereich, so dass wir einen schönen Ausblick vom Balkon auf das Meer hatten. Obwohl Puerto del Carmen ein Touristenort ist, hatten wir dort das Gefühl, wir wären in einem kleinen kanarischen Örtchen. Es machte uns Spaß, durch die schmalen Gassen mit ihren Treppen zu schlendern und immer wieder neue Lokale zu entdecken.

Besonders gut hat es uns im Restaurant Mardaleva gefallen. Es hat uns schon mit seiner tollen Lage oberhalb des Hafens begeistert. Die Fischgerichte waren köstlich und der Service sehr freundlich. Von der Terrasse hatten wir einen fantastischen Ausblick. Zu unserer Apartmentanlage gehörte das Restaurant La Bamba, das wir allein schon wegen seines Ambientes gerne aufsuchten. Es war aufgeteilt in eine Kneipe und einen Restaurantbereich. In der Kneipe herrschte eine typisch spanische Atmosphäre, das Publikum war gemischt und bestand aus Einheimischen und Urlaubern.

Wir spazieren auch gerne über die Avenida de Playa, die parallel zur Playa Grande verläuft. Mit ihren vielen Restaurants, Kneipen und Pubs ist sie ideal, um abends auszugehen. Man hat hier die Wahl zwischen internationaler Küche und Spezialitätenrestaurants mit italienischer, indischer oder chinesischer Küche. Die zahlreichen Geschäfte und Boutiquen locken zum Schauen und Stöbern, langweilig wird es hier nicht.

Es wäre aber zu schade, die Zeit nur in Puerto del Carmen und am Strand zu verbringen. Mit dem Mietwagen kann man die Insel am besten erkunden. Sie sind recht preiswert und das Straßennetz ist sehr gut ausgebaut. Als Top-Attraktionen gilt der Nationalpark Timanfaya, der sich hinter den Montañas del Fuego, den Feuerbergen, erstreckt. Hier empfehle ich eine Busfahrt, bei der man viel Wissenswertes über die Vulkanausbrüche und die Landschaft erfährt. Die Lavafelder mit den Vulkanen wirken fast wie eine Mondlandschaft. Ein besonders Erlebnis ist auch ein Kamelritt durch die Feuerberge.

Im Norden von Lanzarote befindet sich die Höhle Jameos del Agua. Sie wurde von dem berühmten Architekten und Künstler Cesar Manrique gestaltet und wirkt mit ihren tropischen Pflanzen schon im Außenbereich sehenswert. Im Inneren befindet sich ein Höhlensee, in dem blinde Albinokrebse leben, die sonst nur in Meerestiefen vorkommen.

Lanzarote hat zwar beeindruckende schwarze Lavastrände, aber auch wer feine Sandstrände sucht, kommt dort auf seine Kosten. In der Nähe von Playa Blanca liegen die berühmten Papagayo-Strände, die man am besten mit dem Mietwagen erreichen kann. Es handelt sich um malerische Buchten, die mit türkisblauem Wasser zum Baden und Schnorchlen einladen. In einer der Buchten gibt es ein Restaurant und einen Imbisswagen.

Eine Empfehlung für Fischfans ist ein Ausflug nach El Golfo. Das idyllische Fischerdorf ist berühmt für seine guten Fischlokale. Ansonsten gibt es dort ein paar Geschäfte und einige Apartments. Die eigentliche Attraktion des Ortes ist aber die Lagune El Golfo, die sich etwas außerhalb befindet. Ihre interessante grüne Farbe stammt von einer speziellen Algenart. Mit den rötlichen Felsen, dem schwarzen Lavastrand und dem tiefblauen Meer begeistert sie jeden Hobbyfotografen.

Dass Lanzarote eine Insel mit vielen Facetten ist, zeigt sich auch an der Art des Weinanbaus. Hier haben die Menschen eine besondere Art entwickelt, um den Wein anzubauen. Sie graben etwa drei Meter breite Krater, in die sie die Weinstöcke pflanzen und mit der Vulkanasche bedecken. Ringsherum wird eine Mauer aus Steinen errichtet, die die Pflanzen vor dem Wind schützen sollen. Durch die Vulkanasche wird der Tau gespeichert und die Weinstöcke erhalten die notwendige Feuchtigkeit. Das Weinanbaugebiet auf Lanzarote heißt La Geria und zeigt die landschaftliche Schönheit dieser Insel. Den köstlichen Lanzarote-Wein sollte man in einer der zahlreichen Bodegas in La Geria probieren.

Lanzarote ist eine Insel mit vielen Gesichtern und eignet sich für einen Pauschalurlaub eben so gut wie für einen individuellen Urlaub. Wir kennen beide Urlaubsarten und haben auf der Insel immer das Passende gefunden. Sie eignet sich für Strandurlauber, Wassersportler, Naturfreunde und Wanderer.

Isla de Lanzarote

Puerto del Carmen

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!