Leiden- auf dem Fahrrad mein Herz verloren

- Ein Reisebericht -

Leiden

Mein selbstorganisierter Urlaub mit Partner in Leiden war die perfekte Entspannung für uns beide, die wir sehr gestresst waren. Leiden ist wie ein kleineres Amsterdam, genauso offen, farbenfroh und voller Möglichkeiten, jedoch nicht so sehr von Touristen überlaufen.

Auf den ersten Blick präsentiert sich Leiden, in der Nähe von Amsterdam in den Niederlanden gelegen, als typische europäische Stadt: Kopfsteinpflaster im historischen Stadtkern, der mit einer belebten Fußgängerzone ausgestattet ist, kleine historische Häuser, gepaart mit modernen Glasbauten und der ältesten Universität der Niederlande. Bei genauerem Hinsehen erscheinen die typisch holländischen Elemente: zahllose Fahrradfahrer auf aberwitzigen Gefährten, die mit Liebe bemalt und ausgestattet wurden, sowie breite Fahrradwege, verkehrsberuhigte Zonen und eine Atmosphäre, die nichts von der Hektik deutscher Städte aufweist. Leiden erweist sich durch diese Kombination als perfektes Urlaubsziel.

Highlights unseres Urlaubs war der Besuch des botanischen Gartens, der sich direkt hinter den Gebäuden der Universität von Leiden befindet. Verschiedene Gewächshäuser, Tulpenbeete (bei unserem Besuch Ende Juni leider schon verblüht), chinesische Gärten und Pflanzen aller Art laden ein, die Seele auf einer Parkbank in dem weitläufigen Park außerhalb der Glasbauten baumeln zu lassen und die Natur in all ihren Facetten zu bestaunen. Auch die Gebäude der Universität fordern zum Betrachten auf, da es sich um schöne alte Gebäude mit historischen Fassaden handelt, die zentral in der Stadt gelegen sind.

Ein weiterer Ort, der von uns sehr geschätzt wurde, war die Fußgängerzone Leidens, die meines Erachtens nach genauso viel Auswahl bietet wie die Amsterdams, jedoch nicht so überfüllt ist. Von verschiedenen billigeren Kleidungs- und Schuhgeschäften wie H&M oder Vero Moda über einen Apple Store bis hin zu Ralph Lauren war hier alles vertreten. Generell muss hier noch gesagt werden, dass die älteren Generationen der Niederländer recht gut Deutsch sprechen, die jüngeren jedoch meist nicht, sondern sehr gutes Englisch sprechen, wodurch die Verständigung meist kein Problem darstellt.

Besonders schön sind, wie in fast jeder holländischen Stadt vorzufinden, die Grachten, die sich durch die Straßen schlängeln. Bootstouren sind besonders bei schönem Wetter zu empfehlen, wenn man sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen kann und gemütlich auf dem Wasser schaukelt.

Doch auch das Umland von Leiden bietet viel Schönes: viele Radwege laden zum Erkunden ein und die ein oder andere Windmühle, so charakteristisch für die Niederlande, kann besichtigt werden. Zudem lockt Amsterdam mit seinem Flair, zwar eine Großstadt, doch sehr viel entspannter und weniger hektisch als manch andere europäische Metropole.

Generell kann ich Leiden nur empfehlen: Freundliche Menschen, eine sehr abwechslungsreiche Kultur, was sich auch in der reichen Auswahl an verschiedenen kulinarischen Landesspezialitäten wiederspiegelt, und eine schöne Landschaft sowie eine hübsche Stadt laden zum Erkunden ein. Hier habe ich mein Herz verloren- natürlich auf einem Fahrrad.

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!