Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Verbot touristischer Übernachtungen bis 20. Dezember 2020

Luxusurlaub in Hurghada

- Ein Reisebericht -

Im Oktober 2009 besorgten mein Freund und ich uns einige Kataloge von verschiedenen Reiseanbietern und entschieden uns zu einer Pauschalreise in einem Luxushotel in Ägypten , Hurghada.

Ende Oktober ging es also los, von Wien flogen wir nach Luxor und von dort nach Hurghada. Bei 35°C im Schatten stiegen wir um 11 Uhr vormittags aus dem Flieger. Auf dem Weg mit dem Bus zum Hotel bekamen wir einen ersten Eindruck von dem Land. Verkehrsregeln gibt es hier nicht und auch Geschwindigkeitsbeschränkungen wurden scheinbar nicht in Ägypten erfunden. Überglücklich trotzdem gut im Hotel angekommen zu sein bezogen wir unser wunderschönes, sauberes Zimmer, mit einer großen Terrasse die Richtung Strand und Meer ausgerichtet war.

So schnell wie möglich suchten wir unsere Badesachen vom Koffer und machten uns auf den Weg zum Strand. Im Hotel bekamen wir extra Strandhandtücher und auch die Liegen am Strand sowie am Pool waren inklusive. Den restlichen Tag verbrachten wir am Strand und im 26°C warmen Meer. Am nächsten Tag, nach dem reichhaltigen Frühstücksbuffet, versuchten wir das hoteleigene Riff zu erkunden. Also machten wir uns bewaffnet mit Taucherbrille, Schnorchel und Flossen auf ins Wasser. Die Unterwasserwelt des roten Meeres ist wirklich überwältigend, also beschlossen wir für den nächsten Tag einen Schnorchelausflug vom Hotel aus zu buchen. Am nächsten Morgen ging es los und wir fuhren gemeinsam mit einigen anderen Touristen aufs offene Meer. Die verschiedenfärbigen Fische und die Korallen boten uns ein wunderschönes Bild und mit vielen Eindrücken ging nach 3 Stunden unser Boot auch wieder in Richtung Hotel. Nach dem Abendessen fand ein typischer ägyptischer Abend im Hotel statt. Nachdem alle Getränke sowie auch das Essen sowieso inklusive waren, verbrachten wir einen schönen Abend im Hotel.

Die darauffolgenden Tage verbrachten wir am Strand und abends fuhren wir manchmal in die Stadt von Hurghada um zu shoppen. Die chaotische Lebensweise der Einheimischen war zwar interessant aber teilweise auch erschreckend. Damit wir auch noch geschichtliches und historisches vom Land mitnehmen, organisierten wir uns eine Fahrt nach Luxor und in das Tal der Könige. Zwei Tage später um 6 Uhr früh ging es mit einem riesigen Bus los in Richtung Luxor. Die Fahrt ging durch die Wüste und während den Pausen konnten wir viele Nomaden und Wüstenbewohner sehen. In Luxor angekommen besichtigen wir den Tempel von Luxor. Weiter ging es dann zum Tal der Könige. Bei 40°C Grad im Schatten war das zwar für den Kreislauf sehr anstrengend, aber die Gräber der Könige und die Ausgrabungen beeindruckten uns sehr. Nach einem langen Tag voller Sehenswürdigkeiten fuhr unser Bus auch wieder zurück Richtung Hotel.

Die restlichen Urlaubstage ließen wir uns die Sonne auf den Bauch scheinen und genossen das türkisblaue Meer.

Ägypten ist wirklich ein schönes Urlaubsland, vor allem die Geschichte und die Unterwasserwelt sind dort einzigartig.

Anonym