Mallorca - Can Picafort - Hotelurlaub

- Ein Reisebericht -

Der erste Urlaub, den ich gemeinsam mit meinem Freund gemacht habe, führte uns auf die beliebte Urlaubsinsel Mallorca, genauer gesagt nach Can Picafort und war ein Cluburlaub.

Can Picafort liegt in der wunderschönen Bucht von Alcudia.

Im Vorfeld der Reise hatten wir viel recherchiert, um auch wirklich ein günstiges und trotzdem gutes Hotel zu finden. Mit Hilfe des Reisebüros und diversen Bewertungsportalen im Internet haben wir schließlich ein 4*-Hotel in Can Picafort gefunden, das uns auf Anhieb gefiel und gute Bewertungen hatte.

Dabei war uns auch die Umgebung des Hotels wichtig und die Gegend um Can Picafort bietet einige Ausflugsmöglichkeiten.

Gebucht haben wir Last Minute, sodass wir noch einiges sparen konnten. Leider mussten wir deswegen auf einen Flughafen in der näheren Umgebung verzichten und einen Flug ab Karlsruhe buchen. Das hat uns aber nicht weiter gestört und wir haben die längere Anfahrtszeit gern in Kauf genommen.

Nach dem kurzen Flug erwartete uns in Palma ein wunderschönes Wetter.

Nachdem wir uns durch den sehr vollen Flughafen gequält und unsere Koffer eingesammelt haben, fanden wir schnell unsere Reiseleitung, die sich gut sichtbar aufgestellt hatte.

Ein Reisebus brachte uns einmal quer über die Insel zu unserem Hotel. So konnten wir uns auch wunderbar einen ersten Eindruck von Mallorca machen und waren direkt beeindruckt von der tollen Landschaft.

Im Hotel erwartete uns ein Begrüßungsdrink. Wir wurden vom Personal freundlich aufgenommen. Das Personal insgesamt viel uns über den ganzen Urlaub hinweg immer wieder positiv auf und war stets sehr freundlich und zuvorkommend.

Auch das Hotel erfüllte unsre Wünsche, es war sauber, unser Zimmer geräumig mit einem tollen Bad und einem wunderschönen Ausblick über Can Picafort und auf das Meer.

Die Hotelanlage war sehr schön angelegt und die Freizeitaktivitäten ließen (fast) keine Wünsche offen. Trotzdem war es im Hotel immer angenehm ruhig.

Can Picafort ist keiner der Bettenbunker, für die Mallorca leider berühmt ist. Hier reiht sich noch nicht Hotelanlage an Hotelanlage. Trotzdem sieht man natürlich an allen Ecken, dass das Örtchen vom Tourismus lebt, es gibt viele typische Souvenir-Läden und Fastfood-Ketten.

Wandert man aber Richtung Hafen, sieht man den ursprünglichen Ort, der durchaus ein gewisses Flair hat.

Der Strand von Can Picafort ist zwar nicht breit, dafür aber sehr lang. Man findet garantiert ein ruhiges Plätzchen, wenn man dafür auch mal 5 Minuten Spaziergang über den Strand in Kauf nimmt.

Der Strand wird sehr sauber gehalten und auch das Wasser ließ keine Wünsche offen. Der Sand ist hier sehr fein.

In Can Picafort gibt es für Touristen tagsüber wie abends viele Freizeitangebote, daher eignet sich das Dorf ideal für Cluburlaube. Dabei ist auch für jedes Alter etwas dabei. Will man allerdings das richtige Mallorca kennen lernen, dann sollte man entweder ein Auto mieten oder mit dem Bus die Insel erkunden.

Auf unserem Plan standen ein Ausflug nach Palma und Valdemossa und ein Ausflug zu den Cuevas del Drach.

Bei letzterem sind wir leider auf einen typischen Touristenausflug hereingefallen, der mehr dem Zweck diente, den Touristen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Aber der Ausflug nach Palma und Valdemossa war wirklich sehr schön und ist sehr zu empfehlen. Eine Stadtführung ist hier auf alle Fälle empfehlenswert, so sieht man am meisten und bekommt gleichzeitig wichtige Informationen mitgeteilt.

Touristen sollten bei Tagesausflügen auf jeden Fall auf die Reiseplanung achten. Sind irgendwelche Fabrikbesuche mit eingeplant, dann sollte man besser die Finger von diesen Ausflügen lassen.

Zusammenfassend hatten wir auf Mallorca einen wunderschönen Urlaub und würden die Insel jederzeit wieder besuchen.

Can Picafort

Alcúdia

Palma

Valldemossa

Yvonne H.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!