Mallorca, jenseits von Arenal und Bierkönig

- Ein Reisebericht -

Mein selbst organisierter Urlaub auf Mallorca, dem Schlaraffenland des deutschen Pauschaltouristen, war alles andere als Ballermann, Megapark und Playa de Arenal.

Im November, wenn andere lieber auf Weihnachten warten oder falls Urlaub, dann doch meistens lieber da, wo die Sonne noch mit 30 Grad scheint und die Wassertemperaturen deutlich die 25 Grad Marke überschreiten, traf ich als Individualurlauber auf Mallorca ein, an einem klaren, warmen Tag mit Sonnenschein und blauem Himmel.

Ein Erkundungsurlaub stand für mich auf dem Programm, um überhaupt einmal Mallorca kennen zu lernen und um zu prüfen, ob sich diese Insel, für mich, auch für längere Aufenthalte eignet.

Mallorca, die größte Insel der Balearen, ca. 170 km süd-westlich vor Barcelona liegend, ist bekannt durch gutes Klima, die Vielfalt der Landschaft, entspanntes und unaufdringliches miteinander, traditionelle Kultur, aber auch durch das pulsierende Nachtleben, Luxus, den Pauschaltourismus und die große Zahl deutscher Bewohner, die schon seit Jahren Mallorca als Traum Ziel eines alternativen oder auch permanenten Aufenthaltsort im Ausland auserwählt haben.

Mallorca Urlaube lassen sich auf alle erdenklichen Arten organisieren und jeder Art von Budget wird die Insel gerecht.

Ich flog sehr günstig mit einer der deutschen Airlines, von Hamburg kommend, nach Palma de Mallorca, der Hauptstadt von Mallorca.

Für meine Unterbringung war gesorgt, da ich das Zimmer eines Freundes für drei Wochen bewohnen konnte, der sich zu dieser Zeit gerade nicht auf der Insel befand.

Übrigens kommt man über Kurzvermietungen, gerade außerhalb der Hochsaison im Sommer, immer sehr günstig an angenehme Unterkünfte rund um die Insel heran.

Das Internet biete alle Varianten, sich einfach und sicher eine Bleibe zu buchen, die jedem Geschmack und jedem Geldbeutel entspricht. Für den Kurzentschlossenen stehen nach Oktober auch genügend Zimmer, Pensionen, Appartements und Hotels zur Verfügung, für jeden etwas.

Ich wohnte direkt in Palma, der im November sehr ruhigen und ausgeglichenen Metropole Mallorcas.

Hier kann die Erkundung schon am ersten Tag losgehen. Die Stadt verfügt über Tradition und modernen Lebensstil.

Ein Farben froher Topf mit herrlichen Restaurants, Bars und kleinen Cafes, fast wie ein Mix aus Palermo und Lissabon, so jedenfalls bot sich mir Palma de Mallorca in den ersten Tagen meines Besuches.

Mallorca ist so verschieden wie die Farben des guten alten Zauberwürfel der achtziger Jahre.

Ich besuchte Soller im Westen, aber auch Porto Cristo im Osten, Alcudia im Norden und selbstverständlich Palma im Süden der ca. 3600 km² großen Insel, einfach faszinierende Orte.

Es leben ca. 850.000 Menschen auf Mallorca, davon ca. 400.000 allein in Palma de Mallorca.

Wenn man einmal von den Küsten und den unterschiedlichen Strand-Beschaffenheiten absieht, wird einen die Landschaft unglaublich imposant auf ungebremst entfaltete Natur hinweisen.

Viele Besucher Mallorcas realisieren erst später, dass sie sich auf einer Insel mit massiven Erhebungen befanden, die mit 1450 m gewaltig sind und perfekt geeignet für Spaß und Sport aller Art.

Die Gegensätze regieren Mallorca, und es bleibt viel zu erkunden und davon zu berichten.

Suchen Sie das Besondere auf Mallorca, die Insel wird Sie nicht enttäuschen!

Ben Benedix

Mallorca

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!