Mallorca - zauberhafte Perle des Mittelmeeres

- Ein Reisebericht -

Wie jedes Jahr verbrachte ich auch meinen diesjährigen Sommerurlaub wieder auf meiner Lieblingsferieninsel Mallorca, um für den Zeitraum einer Woche dem Alltag zu entfliehen. Mallorca bereise ich besonders gerne, finde die spanische Baleareninsel sehr vielseitig und in all ihren Facetten wunderschön.

Vom 23. - 30. Juli bezog ich mit meinem Freund ein sehr gutes Hotel der Hipotels-Kette in Cala Millor, welche wir besonders für ihr warmes Ambiente und das hervorragende Essen schätzten. Wir hatten ein wunderschönes, hell eingerichtetes Doppelzimmer mit faszinierendem Meerblick gebucht und waren schon mit dem ersten Schritt ins Zimmer mit vollster Zufriedenheit ausgefüllt.

Den ersten Tag nutzten wir für einen ausgiebigen Strandtag, wir ließen uns die warme, wohlige spanische Sonne auf den Körper scheinen, gingen im Mittelmeer baden und genossen den wunderschönen hellen und vor allem langen Sandstrand. Die Tage darauf hatten wir uns ein Auto gemietet, um auf eigene Faust Mallorca zu erkunden. So fuhren wir zu Beginn die Westküste Mallorcas entlang, starteten in der Inselhauptstadt Palma de Mallorca mit ihrer prachtvollen Kathedrale La Seu und bewegten uns dann in Richtung Camp de Mar, Port d'Andratx und Soller weiter, der Nobelgegend Mallorcas. In diesen Orten spürt man besonders, dass Mallorca durchaus mehr zu bieten hat als das allgemein bekannte Klischee, welches hauptsächlich von und durch Jugendliche bedient wird. Gerade in dieser südwestlichen Gegend sind auch viele deutsche Prominente wohnhaft und genießen in kleinen spanischen Cafés und Tapasbar das entspannte Leben.

Entlang des imposanten Tramuntana-Gebirges setzten wir unser Tagesprogramm fort, hielten hin und wieder an für einen kurzen Fotostop oder ein kühles Getränk bis wir schlussendlich am Cap Formentor, der nördlichsten Spitze Mallorcas, ankamen. Von dort aus hat man einen besonders atemberaubenden Blick auf das Meer und die unglaubliche Schönheit dieser Insel. Besonders empfehlenswert ist es, einen schönen Tag an diesem faszinierendem Ort ausklingen zu lassen und entspannt und romantisch zu zweit bei einem Glas Wein im Sonnenuntergang am Cap Formentor zu sitzen.

Die Route für unseren zweiten Urlaubstag mit Mietwagen legten wir auf die Ostküste Mallorcas, schauten uns den bei Touristen sehr beliebten Ort Cala Ratjada und die Drachenhöhlen Porto Christos an, die ein Muss bei Urlaub auf Mallorca darstellen. Unbedingt gesehen haben sollte man auch den Viehmarkt in Sineu, welcher jeden Mittwoch in der Inselmitte stattfindet und wo man die Insel in seiner Ursprünglichkeit erleben kann. Traditionelle spanische Waren und Köstlichkeiten werden hier angeboten und sind bei Touristen sehr beliebt.

Leider war unser Aufenthalt von einer Woche zu kurz, um ausreichend Sehenswürdigkeiten der Insel zu betrachten, jedoch kannte ich diese schon aus unseren vergangenen Hotelurlauben auf Mallorca und war somit froh, diese Juliwoche einfach meine Seele baumeln lassen zu können - auf der wohl schönsten Insel im europäischen Raum, meiner Perle des Mittelmeeres.

Palma

Sóller

Pollença

Cala Millor

Alcúdia

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!