Mein Ostsee-Urlaub in Heiligenhafen

- Ein Reisebericht -

In den Sommerferien habe ich in diesem Jahr gemeinsam mit meiner Tochter einen zweiwöchigen Ferienhaus-Urlaub in Heiligenhafen an der Ostsee verbracht. Die kleine Stadt mit knapp 10.000 Einwohnern liegt an der Ostsee und ist von unserer Heimat, dem Ruhrgebiet, aus über die Autobahn A1 sehr gut zu erreichen. Heiligenhafen ist ein ruhiger Urlaubsort, der auch für Familien mit Kindern sehr gut geeignet ist. Wassersportler kommen in Heiligenhafen voll auf ihre Kosten. Der Jachthafen Heiligenhafens ist sehr bekannt.

Unser Zuhause im Urlaub

Heiligenhafen bietet einige große und kleinere Hotels, sehr viele Ferienwohnungen direkt am Strand und einen sehr großen, ebenfalls strandnahen Komplex, dem Ferienpark, mit mehreren etwa 12stöckigen Häusern, in denen sich größtenteils private Ferienwohnungen befinden. Im Ferienpark befinden sich außerdem ein Supermarkt und mehrere kleine Cafés, Restaurants und Geschäfte in der neu gebauten Einkaufs-Passage Aktiv-Hus. Dort findet sich auch das Akti-Hus-Spa, wo man sich Wellness und Beauty sowie Sauna zur Entspannung gönnen kann. Unsere Ferienwohnung hatte etwa 40 qm, ein Elternschlafzimmer, welches durch einen Vorhang abgetrennt war vom Wohn-, Esszimmer, dazu ein kleines Kinderzimmer mit einem Hochhbett, einer kleinen Küche, ausgestattet mit Herd, Kühlschrank und Mikrowelle sowie ein kleines Duschbad. Die Wohnung war nicht luxuriös, hat aber für den Urlaub völlig ausgereicht und wir haben uns dort sehr wohl gefühlt. Besonders gefallen hat uns der abendliche Sonnenuntergang, den wir von unserem Balkon im 11. Stockwerk aus betrachten konnten. Parkplätze sind vor den Häusern reichlich vorhanden.

Unternehmungen und Ausflüge

Die warmen Tage haben wir fast ausschließlich am Strand verbracht. Dort haben wir uns einen Strandkorb gemietet, in dem es sich herrlich entspannen ließ. Da das Wetter nicht durchgehend trocken und warm war, haben wir auch den einen oder anderen Ausflug unternommen und die Gegend erkundet. Heiligenhafen selbst bietet neben seinem Sandstrand auch eine sehenswerte Steilküste und das Vogelschutzgebiet Graswarder, eine der Küste vorgelagerte Landzunge. In der kleinen Innenstadt kann man durch Geschäfte bummeln oder in einem Café am Marktplatz die Zeit vergehen lassen. Wir haben aber auch außerhalb Heiligenhafens einiges unternommen. Wir haben das etwas größere Seebad Grömitz besucht sowie die sehr schöne und interessante Stadt Lübeck. Besonders in Erinnerung bleiben wird uns auch unser Besuch im Hansapark in Sierksdorf in der Nähe von Lübeck. Der Hansapark ist ein Freizeitpark mit vielen Attraktionen wie Achterbahn oder Hochseilgarten. Auch für das leibliche Wohl ist im Hansapark Sierksdorf ausreichend gesorgt. Obwohl wir uns in unserer Ferienwohnung größtenteils selbst versorgt haben, waren wir doch auch das eine oder andere Mal auswärts essen. Besonders schön und sehr lecker war es im Restaurant Porto Santo, was wir auf jeden Fall weiterempfehlen würden. Das Essen schmeckt ausgezeichnet, die Bedienung ist sehr freundlich und zuvorkommend.

Zusammenfassend können wir sagen, dass uns Heiligenhafen an der Ostsee als Urlaubsort sehr gefallen hat. Wer Kinder und eine familiäre Atmosphäre mag und nicht unbedingt Party, Disco und viel Trubel braucht, der ist hier auf jeden Fall sehr gut aufgehoben. Wir werden dort auf jeden Fall noch einmal hinfahren.

Heiligenhafen

Grömitz

Lübeck

Sierksdorf

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!