München - immer wieder eine Reise wert

- Ein Reisebericht -

München

Hier soll es nun also um die bayerische Hauptstadt München gehen. Ich muss ja sagen, dass ich sie im Grunde genommen wie meine Westentasche kenne, da ich lange Zeit in der Nähe gelebt habe. Dann jedoch verschlug es mich in eine ganz andere Ecke von Deutschland - und ich war über zwei Jahre überhaupt nicht mehr in der bayerischen Landeshauptstadt. Den weiß-blauen Himmel hätte man fast schon vermissen können, ebenso die bayerische Gemütlichkeit, die ja sogar sprichwörtlich geworden ist. Ich hatte nun das Ziel, in drei Tagen Aufenthalt all die Ecken von München wieder zu sehen, welche mich lange Jahre meiner Kindheit begleitet hatten.

Am ersten Tag machte ich mich selbstorganisiert auf eine Tour, die mich zu den bekanntesten Museen Münchens führte. Denn als Kulturwissenschaftlerin sind die Alte und Neue Pinakothek sowie die Pinakothek der Moderne natürlich besonders interessant. Ob Werke von Rubens, Rembrandt, Van Gogh oder Renoir und Monet - allesamt sind sie in München versammelt und begeistern nicht nur Japaner, sondern auch die "Urbayern".

Ich finde es jedes Mal wieder faszinierend, im Deutschen Museum den krassen Gegensatz zu den Kunstmuseen zu erleben. Denn hier steht die Technik im Vordergrund - und wie. Man kann selbst ausprobieren, wie Strom erzeugt wird, und in ein U-Boot klettern, aber auch den Sternenhimmel und die Eisenbahnen der unterschiedlichsten Epochen erkunden.

Nach dem Besuch im Deutschen Museum am zweiten Tag meiner München-Reise entspannte ich mich an der Isar. Hier haben vor allem die Einheimischen ihr Paradies gefunden und entspannen gerne am "Isarstrand".

Nicht fehlen durfte aber für mich auch der Besuch im Englischen Garten. Er ist für mich jedes Mal aufs neue "DAS HIGHLIGHT" von München. Denn man kann in diesem großartigen Park stundenlang spazierengehen oder einfach auf einer Bank oder Wiese entspannen. Besonders empfehle ich den Kleinhesseloher See und das Monopteros.

Gleich an den Englischen Garten schließt auch der Hofgarten an, der ebenso sehenswert ist. Hier spielen oft auch Straßenmusiker, welche Musik studieren und wahrlich musikalisch etwas "drauf haben".

Meinen letzten Tag in München verbrachte ich in der Innenstadt. Hier kann man nicht nur herrlich shoppen, sondern auch mit dem Stachus, dem Karlstor, der Frauenkirche und dem Marienplatz viele Sehenswürdigkeiten bewundern. Mein Weg führte mich schließlich noch auf den Viktualienmarkt, einen der wohl berühmtesten Marktplätze der Welt. Es gibt nichts, was man hier nicht kaufen kann. Einfach herrlich ist die Auswahl an frischem Obst und Gemüse, welche mir noch eine besonders köstliche Mahlzeit bescherten.

Anonym

Jetzt anrufen!

Unsere Servicezeiten:
Mo-Do 9-22 | Fr-Sa 9-20 | So 11:30-20 Uhr