Oh, Du schönes Mallorca, was hast Du nur für viele hübsche Gesichter!

- Ein Reisebericht -

Deutschland hat uns wieder. Wie schade! Das denke ich zumindest jedes Mal, wenn ich braun gebrannt und erholt aus dem Flugzeug aussteige und mal wieder feststellen muss, dass ich tatsächlich im Hochsommer eine Jacke bräuchte, die ich natürlich, so optimistisch wie ich nun mal bin, in meinem Koffer gelassen habe. Wahrscheinlich kann jeder herauslesen, wie depremiert ich die erste Woche nach dem Urlaub bin, dass ich nun nicht mehr frei wie ein Vogel mit unserem Mietwagen über die Insel fahren-, dabei spanische Hits hören- und trotz Klimaanlage an Armen und Gesicht eine schöne intensive Bräune bekomme kann. Von Strand und Meer erst ganz zu Schweigen.

Wir sind genau genommen vor zwei Wochen gelandet. Wir, das sind mein Mann, unser sechs jähriger Sohn und ich.

Wir hatten uns für eine klassische Pauschalreise entschieden, die wir über das Internet gebucht hatten.

Den Transfer nahmen wir nicht in Anspruch, weil wir für die ganze Woche einen Mietwagen gebucht hatten und dieser direkt nach Ankunft in Palma, im nebengelegenen Parkhaus auf uns wartete.

Noch erstaunlich fit kamen wir um ca. 23 Uhr in Alcudia, in unserem Hotel JS Alcudi Mar an.

Andratx

Diesen Tag ließen wir in Santa Ponsa ausklingen, nicht ohne bei Diablito eine Riesenpizza verschlungen zu haben.

Verblüfft war ich, als eines Morgens mein Mann den Vorschlag machte, an einem anderen Ort im Meer baden zu gehen. Er meinte, er hätte in unserem Reiseführer gelesen, dass sich in einer nahe gelegenen Bucht wunderbar Schnorcheln ließe. Ehrlich gesagt dachte ich nicht, dass man dort unter Wasser viel zu Gesicht bekäme, aber es sollte ganz anders kommen, denn diese Mini Bucht war der absolute Wahnsinn. Kaum im Wasser wurde man auch schon von diversen Fischen "geküsst". Sie waren wirklich überall und waren teilweise auch schön bunt.

Frauen, die eine genauso große Leidenschaft an Schuhen und hübscher Mode finden, kommen in Palma's Einkaufszentrum Porto Pi, voll auf ihre Kosten. Dort gibt es alles was das Herz begehrt und das auch noch recht preiswert. Mein lieblings Geschäft hieß "Naturana". Dort gab es unter anderem unheimlich hübsche Schals, Kleider, Blusen und lecker riechende Duftöle und Kerzen. Natürlich alles aus Bio Baumwolle und ätherische Ölen.

Im Eiscafè Häagen-Dasz tankt auch der genervteste Mann wieder seine Energiereserven auf :-).

Eins steht fest! Nämlich, dass uns Mallorca spätestens nächsten Sommer wieder sieht!

B. Bruder

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!