Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Verbot touristischer Übernachtungen bis 20. Dezember 2020

Pfadfinder auf der grünen Insel

- Ein Reisebericht -

Dicke Regentropfen fallen aus dem grauen Himmel. Die Luft ist angenehm erfrischend und warm. Abgesehen von dem kleinen Flugfeld, dem winzigen Terminal, der Straße nebenan und zwei, drei Häusern steht hier nichts. In der Ferne sieht man grüne Wiesen, Steinmauern und vereinzelt einsame Bäume. Das sind unsere ersten Eindrücke als wir unsere Füße auf irischen Boden setzen: Tralee. Zu viele Umwege und zu viel Zeit haben wir auf der Strecke zurück gelassen, aber es war schön. Die vielen kleinen Dörfer und Städtchen, hier und dort eine Pause, hier und dort der ein oder andere Pub. Auf unserer Reise abseits von Tourismus und städtischer Zivilisation haben wir sehr viele verschiedene Menschen getroffen, uns ausgetauscht, das ein oder andere erlebt und viele Eindrücke und Erfahrungen gesammelt.

In Trallee quartieren wir uns in eine Jugenherberge und genießen die angenehmen Dinge der Zivilisation: Dusche und Bett. Am nächsten Morgen sind wir ausgeruht und voller Tatendrang. In zwei Tagen startet unser Flieger zurück in die Heimat. Also machen wir das Beste aus der noch verbleibenden Zeit und lassen nach Provianteinkäufen die Stadt hinter uns. Es geht wieder Richtung Südosten zum Kerry Airport. Die Strecke von 18 km müssten wir locker in zwei Tagen schaffen.

Anonym