Radreise rund um den Bodensee

- Ein Reisebericht -

„Am Bodensee beginnt der Süden“ hieß einer der bekanntesten Werbeslogans ind en 60iger Jahren. Damit wurde vor vielen Jahren die mediterrane Lebensart der Region beworben.

Weil es nicht immer große Abenteuerreisen sein müssen, haben wir uns in diesem Jahr für eine Rundreise mit dem Fahrrad um den Bodensee entschieden. Übernachtet haben wir in günstigen Pensionen und der Konstanzer Jugendherberge.

Romantische Uferpromenade

Ausgangspunkt unserer einwöchigen Fahrt, war das Städtchen

Meersburg führt. Der insgesamt 259 geführte Radweg ist einfach befahr und es gibt nur wenige Steigungen. Deshalb ist er auch für weniger geübte Radfahrer bestens geeignet. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der Radweg in Teilabschnitte gegliedert werden kann oder durch Schiffsfahrten abgekürzt werden kann, was wir auch taten. In Meersburg ist die Besichtung des berühmten Meersburger Schlosses empfehlenswert, wo sich häufig auch politische Prominenz einfindet und von wo man einen herrlichen Ausblick auf den Bodensee hat. Die historische Altstadt lädt mit ihren kleinen Gässchen zum Bummeln und Verweilen ein und die kleinen Cafés bieten viele Möglichkeiten, um sich von der Radtour zu entspannen. Von Meersburg führte uns eine zweitägige schöne Radtour entlang des Bodensees nach Friedrichshafen, dem berühmten Zeppelinstandort. Wer in Friedrichshafen ist, sollte sich ein Besuch des Zeppelinmuseums nicht entgehen lassen. Eine interessante Mitmach-Ausstellung stellt für Kinder und Erwachsene die Geschichte der Lutffahrt da und bietet spannende Einblicke in die Geschichte und Technik der Zeppeline. Die Zeppelin NT ermöglicht es in Friedrichshafen, an einem Rundflug in einem echten Zeppelin teilzunehmen - eine Gelegenheit, die wir gerne wahrnahmen und die eine wunderschöne Aussicht über die gesamte Bodenseeregion bot. Weil wir nach den zwei Tagen nach Friedrichshafen etwas müde waren, nahmen wir die Fähre nach Konstanz, der größten Stadt am Bodensee.

Blumenpracht auf der Insel Mainau

Konstanz Konstanzer ist eine Universitätsstadt und verbindet Moderne und Tradition. In Konstanz gibt es viele kulinarische Köstlichkeiten. Sehr empfehlenswert ist die Hafenbar, ein Biergarten direkt am Hafen, der gute und preiswertige Gerichte anbietet. Ein außergewöhnliches Kaffee ist das Voglhaus-Café in der Konstanzer Altstadt. Das Ambiente des Cafés ist einzigartig. Außerdem gibt es hier die besten Kaffeespezialitäten im Umkreis, haben wir uns sagen lassen. Neben verschiedenen Museen bietet sich in Konstanz ein Ausflug zur Insel Mainau an, der berühmten Blumeninsel am Bodensee. Die Blütenpracht und die verschiedenen Blumenausstellungen auf der Insel sind einzigartig und das mediterrane Flair bietet eine besondere Gelegenheit zur Erholung. Ein Geheimtip ist, dass der Eintritt ab 17 Uhr nur noch die Hälfte betragt. Wenn man nicht mit dem Fahrrad auf die Mainau fahren möchte kann man auch die öffentlichen Verkehrsmittel in Konstanz benutzen, die an Rebhängen und Obstplantagen vorbei fahren. Ebenfalls lohnenswert ist ein Besuch im Konstanzer Sealife-Center, welches tolle Einblicke in die Unterwasserwelten gewährt. Bei schönem Wetter kann man im Bodensee schwimmen. Neben den Konstanzer Bodenseethermen gibt es in Konstanz das Strandbad Hörnle, das besonders bei jungen Leuten beliebt ist. Wer es etwas ruhiger will, kann in den Vororten Dingelsdorf oder Litzelstetten an den Strand gehen. Alle Strandbäder verfügen über Restaurants, wo man auch kleinere Gerichte bekommt.

Ein Besuch in der Schweiz

Nach zwei Tagen in der schönen Stadt Konstanz, sind wir auf die schweizer Seite in das Städtchen Kreuzlingen gefahren. Für einen Besuch in der Schweiz darf man den Personalausweis natrülich nicht vergessen. In Kreuzlingen besichtigten wir den berühmten Kreuzburger Seeburgpark, eine 25 Kilometer lange Anlage am Seeufer. Diese Anlage eignet sich hervorragend für eine Pause und ein Piknick. Im Tierpark können Ziegen und Schafe gefüttert und gestreichelt werden. Deshalb ist ein Besuch auch für Kinder sehr sehenswert.

Unsere Reise endete leider in Konstanz. Für das nächste Jahr haben wir uns eine komplette Umrundung des Bodensees vorgenommen.

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!