Reise nach Mondsee (Salzkammergut)

- Ein Reisebericht -

Urlaub am Mondsee

Nach einer gemütlichen Autofahrt mit Zwischenstopp in Salzburg, wo wir über den Markt spazierten.

Besonders sehenswert ist dort die >Getreidegasse<

Typisch für die Häuser dieser Gasse sind die vom ersten Stock an kleiner werdenden Fenster und wunderschöne Hausportale.

Dort findet man auch Mozarts Geburtshaus, in dem ein kleines, aber interessantes Museum untergebracht ist.

Das reichhaltige Angebot von unterschiedlichsten Geschäften ist dort zu finden.

Hier gibt es Schmuck und Trachten auch die trendigste Mode, aber ebenso Antiquitäten, Leder- und Papierwaren aber auch Feinkost - einfach alles, was das Herz begehrt.

Man sieht dort noch heute die zierlichen und verspielten Zunftzeichen und Ausbinder der Gasthöfe, Geschäfte und Werkstätten

Weiter ging es nach Mondsee.

Diese Marktgemeinde hatten wir uns ausgesucht wegen der herrlichen Umgebung – man konnte in einer Fernsehserie sehr gut sehen und interessierte uns deshalb.

Nachdem wir in einer kleinen, aber gemütlichen Ferienwohnung eingecheckt hatten, machten wir zunächst eine Dampferfahrt auf dem Mondsee – sehr interessant mit ausführlichen Informationen zum Mondsee uns auf den Weg zur Basilika.

Bei der Basilika St. Michael handelt es sich seit 2005 um eine Basilca minor.

>Basilica minor< ist ein besonderer Ehrentitel, den der Papst einer bedeutenden Kirche verleiht – in diesem Fall war es Papst Johannes Paul II.

Der dreischiffige Kirchenraum der ehemaligen Klosterkirche ist sehr geräumig und die prunkvolle Ausstattung aus dem Barock wurde geprägt durch den Maler und Bildhauer Meinrad Guggenbichler, der 45 Jahre lang für das Kloster Mondsee als Stiftsbildhauer tätig war.

Tags darauf ging es nach einem Spaziergang über den Wochenmarkt weiter nach Fuschl am See mit einem Besuch des Seebads, einem nicht besonders modernen Hallenbad – im Sommer mit direktem Zugang zum See.

Am nächsten Morgen machten wir uns auf die Fahrt nach Vöklamarkt wegen Infos über die Schmalspurbahn.

Die Lokalbahn Vöcklamarkt–Attersee, verkehrt zwischen den Orten Attersee am gleichnamigen Attersee und Vöklamarkt

Die Bahn bietet mehrere Angebote in Kombination mit der Attersee-Schifffahrt an.

Es ist auch möglich, dortt, einen Hobbylokführerkurs mit einem historischen Triebwagen zu absolvieren.

Was wir leider im Vorfeld nicht wussten: Sie verkehrt erst ab Mai.

Weiter ging es nach Attersee wegen einer Seerundfahrt – doch die Schifffahrt beginnt ebenfalls erst im Mai

Unsere Fahrt führte uns weiter zum Traunsee zum Brotzeit machen – dort kann man (wie übrigens überall in dieser Gegend )gut und preiswert essen.

Zurück über Attersee ging es durch die malerische Landschaft am Seeufer entlang.

Leider war unser Kurzurlaub damit am nächsten Tag schon beendet und nach einem Besuch in der sehr schönen Therme Bad Ischl machten wir uns wieder auf den Heimweg.

Fazit: Mondsee ist eine Reise wert!

Anonym

Mondsee

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!