Rügen - Binz

- Ein Reisebericht -

Unser Kurzurlaub in Binz auf Rügen war wohltuend und erholsam. Untergebracht waren wir in einem schönen Hotel, dem IFA-Rügen. Das Hotel liegt direkt am Strand, was zu einem täglichen Strandspaziergang schon vor dem reichhaltigen Frühstück einlädt. Unser komfortables Doppelzimmer war geräumig, sauber und modern eingerichtet. Eine vom Platz her großzügige Dusche hat das positive Gesamtbild abgerundet.

Der Balkon war mit Balkonmöbel ausgestattet, was sicherlich gerade im Sommer sehr vorteilhaft ist.

Diverse Ausflüge haben unseren Hotel-Urlaub zu einem unvergesslichen Ereignis gemacht. Zum einen wäre da die Besichtigung des Nationalparks in Jasmund. Sehr komfortabel wird man mit dem Linienbus direkt vom Parkplatz bis zum Eingang des Parks gebracht. Ein multimedialer Kinofilm zeigt uns in ca. 15 Minuten das wesentliche des Weltkulturerbes, die Buchenwälder. Die interessanten Informationen, die man dieser Stelle bekommt, laden dazu ein sich einer Führung anzuschließen, bei der man wesentlich mehr Eindrücke erhält, als wenn man alleine durch den Wald spaziert.

Anschließend geht es dann zu einem sehr plastischen Rundgang durch die Welt der Natur. Mit Kopfhörern ausgestattet nimmt sich jeder Besucher für diesen Rundgang soviel Zeit, wie er möchte. Für Kinder wird eine Version über Kopfhörer angeboten, die sehr kindgerecht und leicht verständlich ist.

Dann war da noch unsere Bimmelbahnfahrt mit dem Jagdschlossexpress direkt von Binz zum Granitzer Jagdschloss. Während der Fahrt bekommt man interessante Informationen über Rügen und vor allem über Binz. Die gemütliche Rundfahrt dauert ca. 40 Minuten von Binz bis zum Jagdschloss. Dort angekommen kann man das Schloss in Ruhe besichtigen und fährt dann mit einem der Züge wieder zurück. Die Rückfahrt ist dann der direkte Weg und dauert nur 20 Minuten. Wer im Herbst oder Winter diesen Ausflug unternimmt, sollte sich etwas wärmer anziehen, da die Abteile des Jagdschlossexpresses nicht beheizt sind.

Da wir jeden Abend auswärts gegessen haben und auch immer in unterschiedlichen Restaurants gegessen haben, kann man sagen, dass es uns in jedem Lokal geschmeckt hat. Sehr zu empfehlen ist der asiatische Schnellimbiss direkt an der Hauptstraße mitten in Binz. Was äußerlich wie ein etwas herunter gekommener Imbiss aussieht, entpuppte sich zu einer wirklich köstlichen Überraschung. Empfehlenswert war auch nebenan der Balkangrill, der neben typisch griechischen Gerichten auch Pizza und Spaghetti anbietet. Wer es etwas gehobener mag, der kehrt in einem der luxuriösen Hotels direkt am Strand ein. Dort wird eine hervorragende Gourmet-Küche angeboten.

Bleibt zum Schluss nur noch die Feststellung, dass sich die ja nicht ganz so lange Anreise von Hamburg nach Binz gelohnt hat. Dank der ausreichenden Parkplätze direkt vor der Tür ist auch das Anreisen allein als Frau mit Kind vom Handling her gar kein Problem.

Ostseebad Binz

anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!