Schulausflug nach Spanien

- Ein Reisebericht -

Endlich war ist soweit: Seit Wochen sehnten wir - meine Schulklasse und ich - uns nach dem Ausflug nach Spanien. Es war unser erster gemeinsamer Hotelurlaub.

Alle freuten sich auf eine Woche Sonne, Strand und Meer. Doch da machten unsere Lehrer uns einen Strich durch die Rechnung.

Mit dem Bus ging es erst einmal 18 Stunden durch Frankreich und Spanien bis wir endlich in Valencia ankamen. Valencia ist die zweitgrößte Stadt Spaniens.

Valencia

Als wir alle erschöpft von der Busfahrt ankamen, waren unsere Zimmer noch nicht fertig und wir mussten eine Weile im Vorraum warten. Unser Hotel hieß Ciscar und hatte 3 Sterne. Es ist aber eher ein Hotelurlaub als ein Cluburlaub gewesen. Das Hotel hat uns kein Programm angeboten und wegen der unvorteilhaften Lage konnten wir uns hauptsächlich in unserer Freizeit im Hotel aufhalten.

Über unsere Zimmer konnten wir uns nicht beschweren, zwar klein und ohne Balkon, aber sehr sauber! Auch das Frühstücksbuffet war sehr umfangreich und lecker.

Preis-Leistungs-Verhältnis also sehr gut bis gut.

Am Tag unserer Ankunft sind wir dann mit unseren Bus an den nächsten Strand gefahren, da unser Hotel sehr abseits (am Rande der Stadt) lag, nahm das einige Zeit in Anspruch, was bei der Hitze nicht so sehr angenehm war. Der Strand am Mittelmeer war sehr enttäuschend, denn er war schmutzig und sehr überfüllt.

Doch den Spaß haben wir uns nicht nehmen lassen. Den ganzen Tag haben wir dort verbracht und abends haben wir uns in der Innenstadt ein kleines Restaurant gesucht und dort gespeist.

In den weiteren Tagen haben wir sehr viel mit unseren Lehrern unternommen. Meistens vormittags mit ihnen und nachmittags durften wir machen, was wir wollten. Wir lagen meistens alle gemeinsam am hoteleigenen Pool, um zu entspannen und das tolle Wetter zu genießen.

An einem Tag haben wir eine interessante Ausstellung über moderne Kunst in der Innenstadt Valencias angeschaut.

An einem anderen Tag haben wir eine Stadtführung gemacht und haben die ganzen Sehenswürdigkeiten Vanelcias angeschaut wie zum Beispiel die Kathedrale.

An nächsten Tag haben wir die Stadt der Künste und Wissenschaft besichtigt (Ciudad de las Artes y de las Ciencias) und haben dort eine Führung gemacht und im Anschluss haben wir das „L'Oceanogràfic“ angeschaut. Das ist wie Sea Life hier in Deutschland nur viel größer. Am vorletzten Tag haben wir mein persönliches Highlight erlebt. Erst haben wir eine Bootstour auf dem größten Binnensee Spaniens gemacht und sind dann mit unserem Bus an einen Naturstrand gefahren. Man musste eine Weile durch wunderschöne Naturdünen laufen und war dann am Meer. Es war einfach traumhaft. Es waren fast keine Leute da und der Strand war sehr sauber. *träum*

Am letzten Tag sind wir dann noch einmal mit der Metro in die Stadt gefahren und konnten Geschenke für Freunde und Familie einkaufen oder einfach nur ein Eis essen gehen.

Und dann traten wir die 18-stündige Heimfahrt an...

Der Hotelurlaub mit der Schulklasse war ein echtes Erlebnis. Wir hatten viel Programm und konnten dadurch vieles sehen, dennoch kam der Spaß nicht zu kurz.

Valencia ist eine sehr schöne Stadt, doch würde ich ein Hotel im Zentrum empfehlen, da wir immer auf unseren Busfahrer oder die Metro angewiesen waren!

Mein persönlicher Tipp:

-Wenn man schon in Valencia ist, sollte man unbedingt Paella probieren. Dieses Reisgericht kommt aus der Provinz Valencia und ist wirklich ein "Muss" für jeden Touristen.

- Und auch das "Aqua de Valencia" sollte man mindestens einmal probiert haben :)

Lage von Valencia: 39° 29′ N, 0° 22′ W

Anonym :)

Valencia

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!