Sommerurlaub mit Kind an der italienischen Adriaküste

- Ein Reisebericht -

Beim Aussuchen des jährlichen Reiseziels setzt jeder andere Prioritäten. Der eine will Abenteuer und Sport erleben, die anderen lediglich Erholung. Da unsere Reisen mit Kind unternommen werden, setzen wir natürlich die Priorität auf einen Urlaubsort, der speziell für Kinder gemacht ist. Deshalb haben wir uns, wie bereits im letzten Jahr, für einen Urlaub im Ferienhaus entschieden. Unsere Reise führte uns an die wunderschöne und saubere Adriaküste in Italien. In einer neu angelegten Ferienhausanlage in Caorle, haben wir als dreiköpfige Familie tolle 10 Tage Urlaub und Erholung genossen.

Mitten in der Nacht führte uns unsere Reise mit dem Auto über München und Salzburg nach Italien. Nach einer stressfreien Fahrt mit wenig Verkehr erreichten wir bereits morgens um zehn Uhr unsere Anlage an der Adria. Die Anlage besteht aus vielen unterschiedlichen Ferienhäusern und bietet so einigen Komfort. So sind die Häuser, welche für vier bis sechs Personen ausgelegt sind, mit zwei Bädern sowie zwei Schlafzimmern ausgestattet. Die tolle Terrasse lädt zum Essen und Verweilen ein. Der Pool der Anlage besitzt einen eigenen Kinderbereich. Ebenfalls gibt es ein Eiscafé, eine Mitnahmepizzeria, einen Supermarkt, der täglich frisches Brot liefert, sowie einen Spielsalon und eine Bar. Wer Ruhe und Erholung sucht, ist hier genau richtig. Da auf die Animation verzichtet wird, kann bei einem wunderschönen Strandtag, bei welchen zwei Liegen und ein Sonnenschirm im Preis inklusive sind, die Ruhe genossen werden. Caorle ist sogar mit dem blauen Band ausgezeichnet, was für exzellente Wasserqualität spricht.

Wer wie wir auch etwas Kultur im Urlaub haben möchte, der kann einen Ausflug ins ca. 60 Kilometer entfernte Venedig unternehmen. Zwar ist dies mit Kinderwagen etwas anstrengend, da Venedig nun mal aus viel Wasser und vielen Brücken besteht, wer jedoch den Markusplatz erreicht, erlebt hier ein Schauspiel von Hunderten Tauben. Auch die Häuser des alten Venedigs lassen einen in die Vergangenheit der Stadt schauen. Ebenfalls interessant ist ein Besuch von Lido di Jesolo oder der Altstadt von Caorle. Lido di Jesolo, ebenfalls eine Urlaubshochburg an der Adria, bietet seinen Touristen auch bei schlechtem Wetter so einiges. Wir haben uns für den Besuch des Sealife Aquarium Centers entschlossen, was wirklich sein Geld wert war. Ebenfalls darf bei einem Italienurlaub der Besuch eines Marktes nicht fehlen. Hier findet man in Caorle einen tollen, welcher für Touristen und Einheimische so manches bietet. Von hochwertigen und preislich tollen Angeboten an Lederwaren über Essen bis hin zu Schmuck und Souvenirs ist hier alles zu finden.

Italien ist immer eine Reise wert und wer flexibel bleiben möchte, dem ist ein Urlaub im Ferienhaus wirklich zu empfehlen.

S. Kant

Venedig