Spontane Rundreise: Paris - Barcelona

- Ein Reisebericht -

Was tut man, wenn man nur geringe finanzielle Mittel hat, aber trotzdem in den Urlaub fahren möchte? Richtig, man steigt mitsamt Campingutensilien ins Auto und fährt nach einiger Routenplanung und Recherche einfach los und beginnt spontan eine Rundreise.

Genau das hatten mein Freund und ich uns für den Sommerurlaub vorgenommen. Auto vollgepackt und los ging die Reise. Unser erstes Ziel sollte Paris sein, von unserem Wohnort aus etwa 750 km entfernt. Die Fahrt dorthin entpuppte sich als sehr entspannend, trotz der vielen Baustellen in Deutschland. In Paris angekommen wurden wir zuerst vom Wetter überrascht: Statt kühl und verregnet wie in Deutschland konnten wir hier 30°C im Schatten und Sonne genießen. Zum Übernachten hatten wir uns den Campingplatz Bois de Bologne ausgesucht, der im Westen der Stadt liegt. Über den Campingplatz an sich lässt sich nicht viel berichten, wir haben dort wirklich nur geschlafen und die drei Tage fast ausschließlich in der Innenstadt zugebracht. Allerdings waren wir froh, mit unserem Zelt noch ein schattiges Plätzchen unter Bäumen erwischt zu haben, weil es auch früh morgens schon sehr heiß wurde. Die Stadt an sich ist definitiv eine Reise wert. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Eiffelturm und die Notre Dame standen ebenso auf unserem Programm wie das architektonisch interessante Büroviertel La Defense. Die öffentlichen Verkehrsmittel ermöglichten schnelle Fahrten von A nach B. Auch kulinarisch hat Paris einiges zu bieten. Wenn man jedoch wie wir auf eine günstige Möglichkeit angewiesen ist, satt zu werden, geht man auch dort am besten einfach in einen Supermarkt.

Unser nächstes Reiseziel sollte dann ein kleiner Ort namens Roda de Barà in Spanien, etwa 60 km südlich von Barcelona, sein. Wir hatten uns dort einen wunderschönen Campingplatz namens Arc de Barà ausgesucht, der uns bereits von Bekannten empfohlen wurde. Im Gegensatz zum Campingplatz in Paris war dieser sehr viel schöner angelegt und unter Palmen gelegen. Außerdem verfügte der Campingplatz über einen Waschsalon, einen eigenen kleinen Supermarkt zu recht erschwinglichen Preisen, eine sehr schöne Swimmingpool-Anlage sowie ein kleines aber empfehlenswertes Restaurant, wo wir den Geburtstag meines Freundes feierten. Hier verbrachten wir den Großteil unserer Rundreise, weil auch das Wetter hier angenehmer war. Hier war es nicht ganz so heiß, was uns sehr entgegen kam. Der Campingplatz ist außerdem sehr nah am Mittelmeer gelegen, sodass wir für diesen Weg nicht einmal ein Auto benötigten. Wasser und Strand waren sehr sauber, so konnte sogar ich als sehr pingelige Person, was das Meer angeht, hier des Öfteren schwimmen gehen. Natürlich durfte dabei auch ein Ausflug nach Barcelona nicht fehlen. Besonders hervorzuheben wäre hier unser Besuch der Sagrada Familia, die sich allerdings nur von außen anzuschauen lohnt. Für den Eintrittspreis von etwa 12,- Euro pro Person haben wir leider nichts anderes gesehen als eine Baustelle im Inneren der Kirche. Der weltberühmte Gaudi Park hatte es uns dann schon etwas mehr angetan. Sehr schöne naturverbundene Architektur und ein toller Ausblick über Barcelona konnte man hier bestaunen. Leider mussten wir die Zeit in Spanien frühzeitig beenden, da nach einem gewaltigen Regenschauer unser Zelt den Wassermassen nicht mehr gewachsen war und wir klitschnass die Nacht im Auto verbringen mussten. Am nächsten Tag versuchten wir, unsere Habseligkeiten möglichst trocken wieder im Kofferraum zu verstauen, da für die nächsten Tage noch mehr Regen gemeldet worden war. Auf unserer Rückreise machten wir noch einen Halt am Pont du Gard in Frankreich, eine riesige Aquäduktbrücke aus dem 1. Jahrhundert nach Christus. Ideal, um sich die Beine zu vertreten, Luft zu schnappen und die Aussicht zu genießen. Als wir nach vielen Stunden Fahrt wieder zu Hause ankamen, freuten wir uns vor allen Dingen über unser Wasserbett, denn das hatte uns während des Campingurlaubes auf der Luftmatratze am meisten gefehlt.

Paris

Barcelona

Roda de Barà

Pont du Gard

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!