Städtereise Leipzig - ein unvergesslicher Kurzurlaub

- Ein Reisebericht -

Nicht immer ist es notwendig in die Ferne zu schweifen, man kann auch mehr oder weniger vor der eigenen Haustür aufregende Tage verleben. So zumindest erging es uns, als wir ein verlängertes Wochenende in Leipzig buchten. Nun ja gebucht haben wir eigentlich nur ein Hotelzimmer im Zentrum von Leipzig. Von hier aus konnten wir viele Sehenswürdigkeiten der weltbekannten Stadt zu Fuß erkunden. Unsere Wahl fiel auf das Parkhotel, dieses Hotel bietet seinen Gästen einen ganz besonderen Flair. Der Kurzurlaub sollte uns für den ausgefallenen Urlaub 2011 entschädigen. Unsere Kinder hatten keine Lust auf eine Städtereise, daher traten wir sie allein an. Die Anreise erfolgte mit unserem Wagen, Leipzig war nur rund 200 Kilometer von unserem Zuhause entfernt.

Oper und Zoo gehören einfach zum Programm, wenn man Leipzig besucht

Im Parkhotel erwartete uns ein traumhaftes Zimmer mit einem schönen Ausblick über die ehrwürdige Stadt. Das Seaside Park Hotel liegt nur 200 m vom Gewandhaus sowie der Oper entfernt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass unserer erster Abend, ein Freitag im September, uns zur Oper führte. Robert Mieth´s „ Auf dass der Tod nicht scheidet“ im Kellertheater brachte uns auf musikalisch-literarische Weise Friedrich Wieck näher. Nach einem reichhaltigen Frühstück entschlossen wir uns zu einem Besuch des Leipziger Zoos. Im Nachhinein hätten wir dies lieber nicht tun sollen, denn der Besucherandrang in dem berühmten und dank Heidi weltweit bekannten Zoo war enorm. Es war schwierig einmal ein Plätzchen für sich zu finden und das schielende Opossum Heidi haben wir nicht zu Gesicht bekommen. Dennoch ist das gerade erst eröffnete Gondwanaland mit seiner einzigartigen Tierwelt einen Besuch wert. Wir werden den Zoo noch einmal besuchen, allerdings unter der Woche und nicht zur Ferienzeit. Den gesamten Samstag haben wir im Zoo verbracht, auf dem Weg zurück ins Hotel sind wir in einem kleinen gemütlichen Restaurant eingekehrt. Der Name ist mir leider entfallen, die gutbürgerliche Küche und der schwere Wein taten ihr übriges, um uns von weiteren Abenteuern abzuhalten. Der Sonntag begann für uns mit einem Besuch der Nikolaikirche, obwohl es nicht unser erster Besuch in der Kirche war, so sind wir dennoch von ihr und ihrer ganz besonderen Ausstrahlung beeindruckt gewesen. Zum ersten Mal allerdings nutzten wir die Gelegenheit an einer Führung teilzunehmen, erstaunlich, wie wenig wir doch von der Kirche und ihrer wechselvollen Geschichte wussten.

Das Automuseum Da Capo - ein Muss für jeden Mann

Am Nachmittag erfühlte sich der Wunsch meines Mannes, wir besuchten das Automuseum Da Capo mit der Linie 2 ist es nur ca. 20 Minuten vom Hotel entfernt. Oldtimer aus über 100 Jahren Automobilgeschichte warteten in Plagwitz auf glänzende Männeraugen. Leider mussten wir am Montag schon wieder abreisen, allerdings nicht ohne noch einmal den nur wenige Hundert Meter entfernten Hauptbahnhof zu besuchen. Zudem führte und der Heimweg vorbei am Neuseenland, einem im Süden von Leipzig entstehenden Erholungsgebiet. Der Spaziergang am Wasser war für uns ein gelungener Abschluss der selbstorganisierten Städtereise.

Leipzig

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!