Städtereise nach Amsterdam

- Ein Reisebericht -

Ich kann von mir behaupten, dass ich Amsterdam einfach schlicht weg liebe. Ich liebe diese verrückte Stadt, wegen ihrer einmaligen Vielseitigkeit. Hier kann man sich in ein Kaffee setzen und den ganzen Tag die unterschiedlichsten Charaktere kennen lernen. Amsterdam besticht durch seine Offenheit und auch durch seine Freundlichkeit. Durch die vielen Touristen hat sich das Stadtbild in den letzten zwanzig Jahren zwar immens verändert, aber die Menschen haben ihre Gelassenheit bei behalten. Als ich das erste Mal mit zwanzig nach Amsterdam gefahren bin, war das mit einer Freundin zum Schuhe kaufen. Jetzt haben sich meine Prioritäten zwar nicht wesentlich verändert, in Amsterdam gibt es immer noch fantastische Schuhläden, aber mein Horizont hat sich erweitert.

Früher konnte ich mir einen Urlaub im Hotel nicht vorstellen. Ein Hotelurlaub in Amsterdam, wo man doch auf den Grachten nächtigen konnte, war einfach absurd. Heute weiß ich den wunderschönen Hotelurlaub in Amsterdam zu schätzen. Die Vielzahl an Pensionen und kleinen aber kompfortablen Hotels in dieser lebendigen Stadt ist einmalig. Zu empfehlen ist das drei Sterne Hotel Eden Lancaster. Dieses liegt direkt im Zentrum, in einem wunderschönen hundertjährigen alten Gebäude, das man 2004 komplett renoviert hat. Hier stimmt wirklich alles. Die Zimmer sind sehr sauber und perfekt eingerichtet. Das Personal ist auch nach der zigsten Frage immer noch sehr freundlich und bemüht. Für den kleinen Hunger zwischendurch, befindet sich direkt nebenan ein wahnsinnig leckerer Baguette Shop. Das Preis-Leistungsverhältnis ist einmalig und für Amsterdam ein kleines Schnäppchen.

An Ausflugszielen hat es dieser wundervollen Stadt noch nie gemangelt. Kultur wird hier einfach groß geschrieben und auch meine sechsjährige Tochter liebt die Museen und die kulturellen Veranstaltungen in Amsterdam. An Museen kann ich das Rijksmuseum einfach nur empfehlen, genauso wie das van Gogh Museum. Hier sieht man die Bilder, die man sonst im Kunstleistungskurs betrachtet hat. Wirklich beeindruckend. Dadurch, dass diese beiden Museen dicht nebeneinander liegen, kann man diese auch umgehend zusammen besuchen. In der Prinzengracht findet man das Anne Frank Haus, welches man auch mit einem Besuch würdigen sollte. Für Kinder ist der Vondelpark, nach den Museen immer eine tolle Abwechslung und für mich natürlich auch. Der Vondelpark wird gerne als Central-Park von Amsterdam bezeichnet. Hier findet man ausreichende Animation, wie bei einem Cluburlaub. Kleine Freilichtbühnen und unzählige Gaukler führen hier etwas spontan vor. Ein Urlaub im Hotel in Amsterdam ist einfach fantastisch.

Die Kaffees und andere Lokalitäten, die man bei einem Cluburlaub so nicht zu sehen bekommt, sind im Hotelurlaub in Amsterdam, phänomenal. Bei einem Urlaub im Hotel bietet es sich geradezu an abends essen zu gehen. Hier kann ich ein komplettes Viertel empfehlen. In Jordaan schließen die Geschäfte zwar schon nach unseren alten Geschäftszeiten, um 18.00 Uhr, aber die Kneipen und kleinen Bistros sind hier noch bis Mitternacht geöffnet. Wir waren hier drei Mal mit den Kindern essen und wirklich jedes Lokal war fantastisch und somit möchte ich da keines hervorheben. Für das Nachtleben kann ich zwei interessante aber unterschiedliche Variationen vorschlagen, die man in einem Cluburlaub nicht genießen kann. Einmal gibt es die Diskothek Arena. Hier wird in einer alten Kirche von Donnertag bis Samstag, zu House, Techno und Hip-Hop getanzt. Das Publikum ist sehr gemischt und genauso bunt wie die Musik. Dann gibt es noch das zauberhafte Casablanca. In diesem kann man wunderbaren Wein trinken und sich von der Live Musik begeistern lassen.

Amsterdam ist immer eine Reise wert, jeder sollte diese innovative Stadt für sich entdecken. Lasst Euch von ihr einfangen, ihr kommt nicht mehr von dieser Vielfältigkeit los. Genießt es einfach.

Amsterdam

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!