Surfurlaub auf Fuerteventura

- Ein Reisebericht -

Fuerteventura, eine der Baleareninseln, welche durch Ihre Lage ein perfekter Ort für Surfer ist. Da sich dort die Warmluftströme aus Afrika und die Kaltluftströme aus Europa treffen.

Unsere Pauschalreise begann bereits einen Tag vor dem eigentlichen Abflug, aus Düsseldorf, da wir den Frühbordingtermin zum aufgeben unserer Surfbretter, Segel und des restlichen Equipments nutzen wollten. Nach ganzen drei Stunden einchecken war dieses nun vollbracht und wir mussten am nächsten Morgen lediglich mit unseren Koffern, welche nicht ganz so üppig ausvielen, da wir ja geplant hatten jede freie Minute auf dem Meer zu verbringen, zum einchecken. Nach bereits 30Minuten war auch dieser Punkt erledigt und wir, mein Bruder, zwei unserer besten Freunde und ich als einziges Mädchen, konnten uns nun endlich auf den lang ersehnten Urlaub freuen. Ab in den Flieger und auf gehts ;). Nach nur wenigen Stunden Entspanntheit und Vorfreude sollte diese allerdings beim ersten und einzigen Zwischenstopp schnell verfliegen. 5 Stunden Aufenthalt beim Umsteigen, statt geplante 20Minuten. Wir saßen am Flughafen von Berlin-Tegel fest und durften die Wartezone lediglich für einen Toilettengang verlassen. Die Nerven lagen blank und der restliche Flug war dem entsprechend leise und langwierig. Endlich in Fuerteventura angekommen erwartete 2 von uns schon der nächste Schock, die ca. 8000€ teure Surfausrüstung war nicht mit an Bord der Maschine. Ein Surfurlaub ohne Equipment, nicht auszudenken. Der Urlaub schien bereits jetzt gelaufen zu sein, obwohl er noch nicht einmal angefangen hatte. Alles diskutieren und nachforschen half nichts, unser Shuttlebus ins Hotel wollte nicht länger warten und so machten wir uns mit den vorhandenen Sachen auf den Weg. Durch den langen Aufenthalt war es mittlerweile bereits dunkel geworden und wir konnten auf der Fahrt vom Flughafen in unser Hotel nach Costa Calma nicht viel von der Insellandschaft sehen.

Im Hotel angekommen packten wir nur noch schnell unsere Sachen aus und brachten die restlichen Surfsachen in den extra dafür angemieteten Unterstand am 5 Km entfernten Strand.

Am nächsten Morgen genossen wir erst einmal das üppige Frühstück des Hotels, bevor wir uns ein Auto zur Inselrundfahrt mieteten. Auf unserem Streifzug durch die Insel erblickten wir natürlich die wunderschönen Leuchttürme der Insel, aber auch den für uns interessanten Surfspot. Ein Blick aufs Meer genügte und wir alle fünf wussten, hier sind wir surferisch zuhause! Wellen, Wind und Unmengen von Gleichgesinnten mehr wollten und brauchten wir nicht. Nach einem herrlichen Tag im Spot fuhren wir zurück ins Hotel und beschlossen nun jeden Tag die 20km bis zum Spot auf uns zu nehmen, um dort unserer Surfleidenschaft nach zu gehen. Die 14 Tage Aufenthalt verflogen wie im nu und auch unsere vom Pech gebeutelten Freunde konnten ungestört surfen, da man uns im Spot die Ausrüstung kostenlos zur Verfügung stellte. Eine herrliche Insel, die nicht nur etwas für Surfer zu bieten hat. Ruhig und windig, herzlich und rau...das ist Fuerteventura. Der Rückflug verlief im Übrigen ganz ohne Komplikationen und wir waren nach 4h:28Min wohlbehalten in Düsseldorf zurück.

Fuerteventura

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!