Tauchen in Kroatien

- Ein Reisebericht -

Dieses Jahr im Mai waren wir für eine Woche in Poreč ist. Insgesamt waren wir zehn Leute. Wenn die Gruppendynamik passt, dann kann man mit so vielen Leuten einen wunderschönen Urlaub haben. Bei uns war die Gruppe perfekt. Die Hotelanlage bestand aus schönen Ferienwohnungen bzw. Zimmern. Wir haben uns eine Wohnung mit einem befreundeten Ehepaar geteilt. Die Wohnung bestand aus zwei Schlafzimmern, davon eins mit schönen großen Fenstern und gigantischer Sicht direkt aufs Meer, und einer Wohnküche mit Küche, Essecke und Couch und ebenfalls freier Sicht aufs Meer. Aber die Hauptsache war ja nicht die Ferienwohnung, sondern wir waren zum Tauchen dort.

Tauchbasis

Die Tauchbasis befand sich auf dem Campingplatz Porto Sole und war fast direkt am Strand. Vom Hotel mussten wir jedes Mal gefühlte 1000 Stufen runter, vor allem am Abend wieder rauf, gehen und dann noch ein weiteres Stückchen zu Fuß. Die Tauchbasis ist sehr klein, aber gut organisiert und das Personal war super freundlich. Nachdem wir mit dem Auto hingefahren zur Tauchbasis gefahren sind, um unsere Sachen hinzubringen und einzuchecken, sind wir auch gleich voller Motivation losgestartet zu unserem ersten Tauchgang. Die Hausbucht war eigentlich sehr schön. Die Bucht war höchstens zehn Meter tief, was uns längere Tauchgänge beschert hat. Zu sehen war viel Seegras, einige kleine Krebse, ein Seehase, Quallen und allerlei kleines Getier.

Einge Tauchspots waren nur mit dem Boot zu erreichen. Das war mein erster Tauchganz vom Boot aus und ich war sehr gespannt. Aber die Tauchbasis verspricht wirklich nicht zu viel, die Tauchplätze sind alle sehr schön und interessant. Man muss nicht immer Großfische sehen, um einen schönen Tauchgang zu haben.

Ein Tauchplatz ist mir besonders in Erinnerung geblieben: die Steilwand Koversada. Denn zu dieser Steilwand wurde man mit dem Bus der Tauchbasis auf einen anderen Campingplatz gefahren - den FKK Campingplatz. Dort war dann auch der Einstieg. Die Steilwand war gigantisch und wir haben dort ein paar sehr schöne Tauchgänge gemacht. Mein persönliche Highlight war das Aufspüren von zwei Seepferdchen.

Das Essen

Kroatien ist eigentlich bekannt dafür, dass es gutes Essen gibt. In Vrsar gibt es ein spitzen Restaurant, Twi Palm. Dort haben wir oft und gut gegessen. Die Bedienung war freundlich und zuvorkommend und ist jedem unserer Wünsche, auch Extrawünsche, nachgekommen. Wenn man in Vrsar ist, kann ich jedem nur empfehlen, dort mal zu essen.

Fazit

Alles in allem war es eine super schöne Woche Hotelurlaub in Kroatien. Das Hotel war zwar etwas teuer (das nächste Mal würde ich gerne auf den Campingplatz gehen), aber das Tauchen dort in Vrsar war super. Die Bucht war schön, die weiter entfernten Tauchplätze ebenfalls, der Service war einwandfrei. Ich würde dort jederzeit wieder tauchen gehen.

Kroatien

N. Neßwald

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!