Thailand erleben auf eigene Faust

- Ein Reisebericht -

Am Ende meines Studiums, noch bevor ich zu arbeiten begann, beschloss ich, mit meinem besten Freund eine selbstorganisierte Reise nach Chiang Rai. Diese Region ist nur etwa 750 Kilometer entfernt. Schon beim Landen mit dem Flugzeug sahen wir die überwältigende Berglandschaft. Dort suchten wir uns eine kleine Pension zum Schlafen. Das berühmte goldene Dreieck, zwischen Laos, Thailand und Myanmar besichtigten wir am nächsten Tag. Dort sahen wir die ganzen Mohnplantagen. Hier wird es zu Heroin verarbeitet. Hier fließen auch die Flüsse Ruak und Mekong zusammen. Mit Rucksack bewaffnet machten wir eine kleine Wanderung zu den Bergdörfern, wo wir verschiedene Souvenirs günstig erwarben. Die Pensionsbesitzer wo wir schliefen, empfahlen uns eine Floßfahrt vom Dorf Thaton auf dem Kok River zu machen. Dies war wirklich eine super Entscheidung. Das Schlafen im Freien im Schlafsack nahe dem Lagerfeuer war unbeschreiblich schön. Natürlich wollten wir, bevor es wieder zurück nach Bangkok ging, noch einige Sehenswürdigkeiten von Chiang Rai sehen. So besichtigten wir die Mengrai, Statue des Königs und die Tempel der Umgebung.

Nach 1 Woche ging es dann auch schon wieder zurück nach Bangkok wo wir noch die restlichen Tage mit Shopping verbrachten um unseren Familien Kleinigkeiten mitzubringen. Am letzten Tag ließe wir den gesamten Urlaub nochmals Revue passieren und waren sehr stolz auf uns, dass alles so gut geklappt hat obwohl wir alles selbstorganisiert hatten. Nach zwei schnell vergangen Wochen traten wir die Heimreise nach Österreich an und waren uns sicher, dass wir in dieses wunderschöne Land bald wieder kommen möchten.

J.F

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!