Türkeiurlaub Greenwood Resort in Göynuk bei Kemer

- Ein Reisebericht -

Kemer

Göynük

Meine Frau und ich hatten uns in diesem Jahr entschlossen, mal wieder eine Pauschalreise in die Türkei zu machen. Es war unser vierter Türkeiurlaub und in den drei vorhergehenden Urlauben hatten wir eigentlich immer positive Erfahrungen gemacht. Dies war in diesem Jahr leider nicht nur der Fall.

Wir buchten das Hotel Greenwood Resort in Göynuk, ca 9 Kilometer von Kemer entfernt und etwa 45 Kilometer entfernt vom Flughafen Antalya. Es handelte sich um ein vier Sterne Hotel mit All Inclusive Leistung. Die Anreise verlief ohne Probleme und das Hotel war durchaus schön und gepflegt. Eine große Anlage, welche aber mit der Zeit durch zusätzliche Anbauten vergrößert wurde. Der Nachteil sollte sich uns erst später erschließen. Das Zimmer war auf jeden Fall sauber und gepflegt, was bei Urlauben in der Türkei nicht immer der Fall ist. So konnten wir in der ersten Nacht auf jeden Fall mit einem zufriedenen Gefühl einschlafen und uns auf den nächsten Tag freuen.

Die ersten Nachteile des Hotels wurden dann am nächsten Morgen klar. Das Hotel hatte durch die zusätzlichen Anbauten eine Kapazität erreicht, welche die Standardeinrichtung nicht mehr kompensieren konnte. Die Liegen am Pool waren in Zweierreihen angelegt und bereits am frühen Morgen um halb Acht mit Handtüchern von Gästen belegt, die fast ausschließlich aus Osteuropa mit Schwerpunkt Russland stammten. Das selbe galt für die Plätze im Restaurant, wo die besten Tische mit Kleidungsstücken oder Utensilien reserviert wurden. Es gab Gäste, die sich mit nacktem Oberkörper zum Abendessen an den Tisch setzten und wohl der Meinung waren, das dies ein besonders schöner Anblick sei.

Man kann nun sagen, das Hotel kann nichts für das Benehmen seiner Gäste, aber das sehe ich anders. Viele Hotels untersagen solche Dinge und es liegt immer noch in der Hand des jeweiligen Managements, solche Dinge zu untersagen.Da aber russische Urlauber die Türkei als Haupturlaubsland für sich entdeckt haben, hat man sich auf dieses Klientel auch spezialisiert und nimmt die Eigenheiten von denjenigen hin, die am meisten Geld bringen.

Der Hoteleigene Strand, der über eine Strasse zu erreichen war, bot ein ähnliches Bild. Liegen wurden bereits morgens um fünf Uhr reserviert, wurden dann aber ab etwa 12 Uhr wieder frei, wenn nämlich alles ins Hotel stürmte, weil es dort Mittagessen gab. Der Strand selber war sehr schön, der Abschnitt jedoch bot zu wenig Platz für zu viele Menschen, die im Greenwood Resort ansässig waren.

Wer sich dem ganzen entziehen wollte, der fuhr Abends nach Kemer und besichtigte dort die historische Altstadt mit einigen Ausgrabungsstätten.

Als Fazit kann ich nur sagen, dass ein schönes Hotel mit einer gepflegten Grünanlage der Invasion aus Osteuropa nicht gewachsen ist. Auch das Essen war hervorragend, doch was hilft es, wenn das Publikum es nicht zu würdigen weiß. Mein Tipp - Türkei ist immer eine Reise wert, doch sollte man sich gut über das Hotel und dessen Publikum informieren.

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!